Nachhaltigkeit studieren: Master Life Cycle & Sustainability

Fotolia_3575436 MLiCS - Nachhaltigkeit im Master studieren (Quelle: Fotolia)

Nachhaltigkeit und nachhaltige Produktion gelten als die wichtigsten gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die zentralen Fragen sind: Wie stellen wir nachhaltige Entwicklungspfade in der Praxis sicher und welche Strategien, Techniken und Instrumente sind dafür notwendig?

Der im Umfeld der Umweltwissenschaften angesiedelte Master im Bereich Nachhaltigkeit befähigt Sie, Antworten auf die zentralen gesellschaftlichen Fragen zu finden. Mit dem Studiengang Life Cycle & Sustainability (MLiCS) bieten wir Ihnen ein projektorientiertes Masterstudium im Bereich Sustainable Development, in dem wir nicht nur über Nachhaltigkeit reden, sondern Ihnen das erforderliche Werkzeug an die Hand geben, um Nachhaltigkeit auch wirklich umzusetzen.

Im Masterprogramm MLiCS werden Sie in diesem zukunftsorientierten Bereich praxisnah und interdisziplinär ausgebildet. Die Nachhaltigkeitsbewertung von Produkten, Technologien und Unternehmen ist Kern des Masterstudiengangs MLiCS (Inhalte des Studiums). Als Student*in lernen Sie, vielfältige Methoden und Instrumente kennen und anzuwenden, um Auswirkungen und Verbesserungspotentiale in Wertschöpfungssystemen transparent zu machen.

Sie haben die Möglichkeit, mit Wahlfächern Ihre individuellen Interessen zu vertiefen. Neben der persönlichen Betreuung durch eine engagierte Professorenschaft, profitieren Sie außerdem von dem exzellenten Wirtschafts- und Forschungsnetzwerk der Hochschule im Themenfeld.

Auf einen Blick

Abschluss

Master of Science ( M. Sc.)

Studienbeginn

Wintersemester

Bewerbungsfrist 15. Juni (Bewerbung und Zulassung)
Umfang

Vollzeit, 90 ECTS

Regelstudienzeit

3 Semester inkl. Master-Thesis
zusätzlich möglich: Praxis- und Auslandssemester

Programmsprache

Deutsch und Englisch

Zulassungsvoraussetzung

Hochschulabschluss mit der Note 2,5 oder besser,
sehr gute Englischkenntnisse

 

Besonderheiten des Studiengangs

Im Master Life Cycle & Sustainability setzen Sie sich intensiv mit zukunftsweisenden Themen und Fragestellungen der Umweltwissenschaften und der Nachhaltigkeit, insbesondere der nachhaltigen Produktion auseinander.

Die Schwerpunkte liegen auf einer Erweiterung und praktischen Anwendung der Methodenkompetenz im Bereich Lebenszyklusbetrachtung und Nachhaltigkeit. In qualitativ hochwertigen und aufeinander abgestimmten Vorlesungen erfahren Sie eine fundierte Ausbildung.

Sie lernen vielfältige Methoden und Instrumente kennen und anzuwenden, um Auswirkungen und Verbesserungspotenziale in Wertschöpfungssystemen transparent zu machen. Ökobilanzierung (LCA), Circular Economy, Industrial Ecology und Sustainability Accounting sind einige der Themen, für die Sie in Kleingruppen Software- und Datenbanklösungen erlernen, Forschungsarbeiten und Projektfallstudien erarbeiten und deren Ergebnisse Praxispartnern präsentieren.

In Wahl- und Vertiefungsfächern haben Sie die Möglichkeit, ihre Interessen z.B. in den Bereichen Lean Management, Energie oder Innovations- und Technologiemanagement zu vertiefen.

Für vielseitige zukunftsorientierte und interdisziplinäre Tätigkeiten an den Schnittstellen von Technik, BWL und Nachhaltigkeit sind Sie somit bestens gerüstet – und das nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch in Wissenschaft und Politik.

Quelle: Fotolia

Neben der fundierten theoretischen Ausbildung geben Ihnen unsere Lehrkräfte Einblicke in die betriebliche Realität. Im Rahmen von Projektarbeiten werden bereits während des Studiums Kontakte zu Unternehmen hergestellt. Sie sammeln so Praxiserfahrung durch die Analyse und Bewertung von Produkt- und Produktionssystemen in konkreten Anwendungsbeispielen im Rahmen von Projektphasen und Fallstudien.

Das Studium vermittelt nicht nur die theoretischen Grundlagen, sondern hat durch den starken Praxisbezug eine unmittelbare Anbindung an Ihre späteren beruflichen Tätigkeiten.

Im Studiengang unterrichtet Sie ein engagiertes Team von qualifizierten Professor*innen und erfahrenen Dozent*innen aus der Praxis. Neben der notwendigen theoretischen Ausbildung, geben Ihnen unsere Lehrkräfte viele Einblicke in die betriebliche Realität. Dabei lernen und arbeiten Sie in kleinen interdisziplinären Teams und bearbeiten gemeinsam technische, ökologische und soziale Fragestellungen. So lernen Sie im engen Kontakt mit und von Ihren Kommiliton*innen, und das im engen persönlichen Austausch mit den Professor*innen.

INEC-Mitarbeiterinnen berichten über ihr aktuelles Forschungsprojekt zum Thema Materialflusskostenrechnung (Quelle: INEC)

Eine gute Ausbildung zeichnet sich insbesondere auch dadurch aus, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und seine eigene Sichtweise zu erweitern. Im Rahmen des Studiums haben Sie vielfältige Möglichkeiten, Ihren Horizont zu erweitern, beispielsweise bei einem Auslandssemester an einer der zahlreichen Partnerhochschulen oder bei Studienreisen. Außerdem bietet die Ringvorlesung Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit mit Vorträgen renommierter Experten regelmäßig interessante Einblicke in aktuelle Problem- und Fragestellungen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik rund um das Thema Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz, Klima- und Umweltschutz. Auf unseren Seiten Aktionen des Studiengangs und unseren News erhalten Sie weitere interessante Einblicke zum Studium und rund um das Thema Ressourceneffizienz.

Die Pforzheimer Business School trägt das international renommierte AACSB-Siegel und gehört damit zu den 5% der besten Wirtschaftsfakultäten weltweit. Das Siegel bescheinigt die hervorragende Qualität der Pforzheimer Studienprogramme und stärkt die besondere Verzahnung von Theorie und Praxis. Diese Auszeichnung eröffnet Ihnen vielfältige Möglichkeiten für den Karriereweg im Anschluss an das Studium – ein Abschluss mit AACSB-Siegel führt Sie in den Beruf oder zur Promotion.

Mehr zu Lehre, Forschung und Praxis

Lernen Sie den MLiCS noch näher kennen: Erfahren Sie mehr zum detaillierten Studienablauf und möglichen Auslandsaufenthalten und aktuellen Praxis- und Forschungsprojekten. Die Qualität unserer Lehre wird auch durch Auszeichnungen und Preise, die unsere Studierenden für Ihre Leistungen erhalten haben, bestätigt. Mehr Informationen zum Studium und zum Thema Ressourceneffizienz erfahren Sie auch auf unseren Seiten Aktionen des Studiengangs und Aktuelles.

Die Schwerpunkte des Masterstudiengangs liegen auf der praktischen Anwendung der Methodenkompetenz im Bereich Ökobilanzierung (LCA) und produktions- und produktbezogener Material- und Energieflussanalysen. Sie lernen mit den dafür notwendigen und in der Praxis verbreiteten Standards, Methoden, Datenbanken, Softwaretools und wissenschaftlichen Konzepten umzugehen.

Detailliertere Informationen zu den Modulen und Lehrveranstaltungen finden Sie auch im Modulhandbuch des Studiengangs.

Unsere Lehre zeichnet sich durch einen starken Praxisbezug und durch die Auseinandersetzung mit aktuellen Forschungsfragen in Projekt- und Forschungsfallstudien aus. Dieser Lehransatz bereitet Sie damit nicht nur hervorragend auf aktuelle Fragestellungen in Wissenschaft und Praxis vor, sondern fördert ein ganzheitliches und fächerübergreifendes Lernen. Sie lernen die Inhalte des Studiums fallbasiert einzusetzen und diese auch kritisch zu hinterfragen. Das dafür benötigte Wissen erarbeiten Sie sich geprägt durch einen aktiven Austausch und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit  gemeinsam mit Ihren Kommiliton*innen und Professor*innen - ein professionelles Coaching steht dabei im Mittelpunkt.

Der folgende Beitrag auf Baden-TV gibt Ihnen einen kurzen Einblick in  die Ergebnisse aus den Projekt- und Forschungsfallstudien des Master-Studiengangs Life Cycle & Sustainability . Dabei geht es u.a. um mehr Nachhaltigkeit bei einem lokalen Getränkehersteller oder die Ökobilanz eines Spülschwamms aus Luffagurke. Viel Spaß beim Schauen!

Sie gehen gerne ins Ausland, möchten Ihre Sprachkenntisse verbessern und einen Einblick in andere Kulturen, Lebensweisen und Bildungssysteme gewinnen? Sie möchten auch mit Blick auf Nachhaltigkeit die Perspektive wechseln? Dann stehen Ihnen bei uns alle Türen offen!

Im Rahmen des Master-Studiums haben Sie die Möglichkeit, zwischen dem 2. und 3. Semester für ein Semester ins Ausland zu gehen (jeweils im Wintersemester). Sie können dazu eines der Austauschprogramme der Hochschule Pforzheim nutzen. Die Hochschule verfügt weltweit über zahlreiche Partnerhochschulen.

Weitere Informationen und Formulare zum Auslandssemester finden Sie auch auf den Seiten des Akademischen Auslandsamtes.

Berufschancen - Expert*in für Nachhaltigkeitsbewertungen werden (Quelle: Shutterstock)

Wo Sie tätig werden können:

  • Leitende Tätigkeit im strategischen Umwelt-/ Nachhaltigkeitsmanagement von großen und mittelständischen Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, der Öffentlichen Hand und in Nachhaltigkeitsberatungen
  • Spezialist*in in der Nachhaltigkeitsbewertung von Produkten, Technologien und Unternehmen
  • Nachhaltigkeitswissenschaftler*in in Wissenschaft und Praxis, in denen Analysefähigkeit und Methodenkompetenz im Bereich der Nachhaltigkeitsbewertung gefragt sind oder als Promovierende.

Nachhaltiges Wirtschaften – die Herausforderung der Zukunft

Nachhaltigkeit wird zunehmend zur Aufgabe für Forschung und Entwicklung, Produktionsplanung, Kommunikation, Marketing und weiterer Funktionsbereiche der Unternehmen und erfordert interdisziplinäres Fachwissen und Handlungskompetenz an den Schnittstellen von Betriebswirtschaftslehre, Technik und Natur- Umwelt- und Sozialwissenschaften.

Die Ausbildung interdisziplinärer und vielseitig einsetzbarer Führungskräfte ist Ziel des Masterstudiengangs M.Sc. Life Cycle & Sustainability. Mit Ihrem Wissen sind Sie in der Lage Transitionsprozesse in Richtung Nachhaltigkeit anzustoßen, zu managen und diese zu evaluieren. Die Absolvent*innen werden innovative und verantwortungsvolle Aufgaben in Beratungs- und Industrieunternehmen, aber auch in Forschung und Politik übernehmen.

Svenja Fahrner

Am Konzept der Nachhaltigkeit, welches auf drei gleichwertigen Säulen der Ökologie, der Ökonomie sowie des Sozialen beruht, finde ich faszinierend, dass bei der Umsetzung keine Partei einen Nachteil erleidet: Agiert ein Unternehmen effizienter und spart beispielsweise Energie und Ressourcen ein, hat das positive Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit, auf die Umwelt und auf den Menschen. Nachhaltigkeit ist definitiv die Prämisse der Zukunft. Der Masterstudiengang Life Cycle & Sustainability vermittelt hierfür die nötigen Fähigkeiten, um in der weiteren persönlichen Laufbahn das Thema Nachhaltigkeit professionell und verantwortungsvoll zu meistern.

Parfait Ripert

Mich persönlich interessieren alle Themen der Nachhaltigkeit, weil alle Menschen unserer Erde davon entweder schon betroffen sind oder früher oder später davon betroffen sein werden, wenn nicht frühzeitig die richtigen Weichen gestellt werden. In diesem Zusammenhang interessieren mich besonders die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele, die in der Agenda 2030 formuliert sind. Wenn wir diese Zielen erreichen, zumindest einen großen Teil davon, dann werden wir es in absehbarer Zeit auch schaffen, die großen heutigen Probleme der Welt zu lösen. Was mir am Master Life Cycle & Sustainability gefällt, ist seine Interdisziplinarität. Hinzu kommt, dass der Zusammenhang zwischen Technik und Wirtschaft es Studenten ermöglicht, später im Beruf sowohl in wirtschaftlichen als auch technischen Bereichen arbeiten zu können.

Maximilian Saiger

"Am MLiCS Studium hat mich besonders die Verknüpfung von Ökonomie, Ökologie und Technik mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit und mit Schnittstellen zu anderen Themenfelder, wie Energiesysteme, Kreislaufwirtschaft, nachhaltige Produktion und dem Lean Management angesprochen. Dabei konnte ich gezielt viele Aspekte aus meinem Bachelorstudium vertiefen und einen genaueren Einblick in alle Bereiche der industriellen Nachhaltigkeit und des Lebenszyklusgedankens gewinnen. Zudem ist das Studium sehr angewandt und praxisorientiert, durch die praktische Anwendung der Methoden und Themen in Projektarbeiten in Kooperation mit Unternehmen und schafft somit auch eine gute Vorbereitung für einen Berufseinstieg nach dem Masterstudium."

Andreas Scharf

"Der zukunftsorientierte Master MLiCS überzeugte mich durch den direkten Praxisbezug und den umfassenden und breitgefächerten Nachhaltigkeitsbezug. Neben praktischen Tätigkeiten wie zum Beispiel das Zerlegen einer Nespressomaschine haben wir auch den Umgang mit den verschiedenen LCA-Modellierungssoftwares sowie LCA-Datenbanken kennengelernt. Die kleine Gruppe und die intensive Betreuung durch hochmotivierte Professoren ist auf jeden Fall ein großer Vorteil des Masterprogramms an der HS Pforzheim. Vieles aus dem Masterstudium benötigte ich für meine Abschlussarbeit und jetzt im Berufsleben."

Bewerbung und Zulassung

Sie sind neugierig geworden und möchten sich für unseren Master bewerben. Erfahren Sie hier mehr rund um das Thema Bewerbung und Zulassung für den MLiCS.

Wen suchen wir?

Wir suchen Bewerberinnen und Bewerber (Bachelor oder äquivalent), die sich auf den Gebieten der Umwelt und Nachhaltigkeit weiterqualifizieren wollen.  Sie setzen sich leidenschaftlich für die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit ein und wollen in der Zukunft aktiv daran mitwirken, Ihnen und zukünftigen Generationen eine lebenswerte Umwelt zu erhalten.  Sie sind hochmotiviert, engagiert und wollen sich in den Studiengang Life Cycle & Sustainability aktiv einbringen.
Sie interessieren sich für die ganzheitliche Betrachtung umweltbezogener und wirtschaftlicher Themen, können analytisch denken und Sachverhalte kritisch hinterfragen. Sie möchten sich zusätzlich noch die Möglichkeit einer Promotion offenhalten?

Dann haben Sie mit dem MLiCS den richtigen Studiengang gewählt.

Was sollten Sie mitbringen?

Sie haben einen Hochschulgrad in einem Studiengang der Bereiche Ingenieurwissenschaften, Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften, Naturwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbaren Angeboten mit der Abschlussnote 2,5 oder besser (grundsätzlich bestehend aus 210 ECTS-Punkten, mindestens jedoch 180 ECTS-Punkten).

Sie haben Englischkenntnisse, die für die aktive Teilnahme an englischsprachigen Lehrveranstaltungen ausreichen, damit Sie deren Lehrinhalten problemlos folgen können – nachgewiesen durch Sprachniveau B2 bezogen auf den europäischen Referenzrahmen. Planen Sie evtl. ein Auslandssemester zu machen? Dann beachten Sie bitte, dass Sie dafür im Rahmen des Master-Studiums einen TOEFL-Test zum Studienbeginn benötigen.

Sie sollten idealerweise Kenntnisse im ökonomischen und technischen Bereich mitbringen, diese werden jedoch nicht vorausgesetzt. Eventuell fehlende Grundlagen in diesen Bereichen können problemlos und studienbegleitend nachgeholt werden.

 

Zusätzliche Hinweise:
Bitte beachten Sie, dass zur Sicherstellung der fachlichen Vorgaben Auflagen erteilt werden können (z.B. Besuch von Zusatzveranstaltungen und/oder Einschränkungen der Wahlmöglichkeiten).

  • Falls Sie aus dem Erststudium nur 180 ECTS-Punkten mitbringen, sind im Masterstudium zusätzliche Leistungsnachweise im Umfang von 30 ECTS abzulegen, so dass mit dem Studienabschluss insgesamt 300 Credits erreicht werden.
  • Leistungsnachweise können auf Basis einer individuellen „verbindlichen Studienvereinbarung“ (Master-vSV) aus Lehrveranstaltungen anderer Masterprogramme und aus bestimmten Lehrveranstaltungen der Bachelor-Studiengänge stammen.
  • Die Erbringung zusätzlicher Credits sind auch im Rahmen eines Auslandsstudiensemesters oder Praktikums möglich.
  • Anrechnungen von außerhalb des Hochschulbereichs erworbener Kompetenzen sind im Umfang von max. 30 Credits unter bestimmten Bedingungen ebenfalls möglich.

Die Bewerbungsfrist ist der 15. Juni.

Was müssen Sie einreichen?

  • Bewerbungsformular (siehe Online-Bewerbung)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Aktuelles Passfoto
  • Beglaubigter Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Beglaubigter Nachweis des Erststudiums (Bachelor-/ Diplomzeugnis sowie Bachelor-/Diplomurkunde)
  • Motivationsschreiben (maximal zwei Seiten)
  • Nachweis über Berufserfahrung (falls vorhanden)
  • Nachweis Englischkenntnisse (Sprachniveau B2 gemäß dem Europäischen Referenzrahmen: Abiturzeugnis als Nachweis ist ausreichend)
  • ggf. Nachweis Deutschkenntnisse (für Bewerber deren Muttersprache nicht deutsch ist)

Die Beurteilung der Bewerbungsunterlagen erfolgt in zwei Stufen auf Basis der eingereichten Bewerbungsunterlagen und eines persönlichen Bewerbungsgesprächs.

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie alle Voraussetzungen erfüllen? Wir beraten Sie gerne! Die entsprechende Kontakte finden Sie hier.

Die Bewerbung erfolgt papierlos über unser Bewerbungsportal. Bitte registrieren Sie sich dort zunächst mit Ihren persönlichen Daten, um Ihre Zugangsdaten für das Bewerbungsportal zu erhalten. 

Wie das Auwahlverfahren abläuft

Die hochschuleigene Eignungsprüfung besteht aus einem zweistufigen Auswahlverfahren:

Im Rahmen einer Vorauswahl werden die schriftlichen Bewerbungsunterlagen anhand von vier Kriterien begutachtet:

  • Note der Hochschulzugangsberechtigung,
  • Note des Hochschulabschlusses,
  • Qualität des Motivationsschreibens und
  • verwertbare fachspezifische Berufs- oder Ausbildungsinhalte des Erststudiums.

Wenn Ihre Bewerbungsunterlagen den Anforderungen entsprechen, werden Sie in der zweiten Stufe zum Auswahlgespräch eingeladen. Das Gespräch findet grundsätzlich als persönliches Vorstellungsgespräch statt, in dem wir Sie und Ihre Motivation für den MLiCS kennenlernen möchten. Im Gespräch werden bewertet:

  • Studienmotivation,
  • soziale Kompetenz, Fach- und Methodenkompetenz,
  • analytisches Denken,
  • Darstellungsfähigkeit sowie
  • studienrelevante Fach- sowie Sprachkenntnisse der Bewerber

Die Gespräche führen wir als Einzelgespräch mit einer Dauer von ca. 20 Minuten pro Person. Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich jeweils im Juni/Juli statt.

Kontakt

Bei Fragen rund um das Studium steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung:

mlics(at)hs-pforzheim(dot)de

Studiengangmanagement: Heike Herbst

Tel.: +49 7231 28 6408

Business PF | Kontakt zum Studiengang

Schreiben Sie uns!




Neugierig geworden?

Sie wollen sich für den MLiCs bewerben? Dann schicken Sie Ihre Unterlagen über das Bewerberportal ab. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!