News | 

2. Bienenvolk im Anflug: BEEsy Mission II

Pünktlich zum Weltbienentag am 20. Mai gibt es erfreuliche Neuigkeiten aus dem Projekt BEEsy Mission: Nachdem im Vorjahr das erste eigene Bienenvolk erfolgreich an der Hochschule etabliert wurde, wird in Kürze das zweite Bienenvolk angesiedelt. Das ehrenamtliche Engagement geht auf ein Lehrprojekt zurück, in dem ein interdisziplinäres Studierendenteam unter Leitung von Professor Dr.-Ing. Frank Bertagnolli aus der Business School Pforzheim ihre Projektmanagementkenntnisse und das Wissen um nachhaltiges Wirtschaften am konkreten Beispiel anwenden konnten.

Die Projektteilnehmer haben bereits für die nötige „Infrastruktur“ gesorgt: Die Studierenden haben eine zweite Bienenbeute zusammengebaut und frisch gestrichen, die nun bereitsteht für die neuen summenden Bewohner – fertig zum Einzug. Das neue Volk wird von einem Imker aus der Region bezogen.

Im vorigen Semester konnten mit dem ersten Bienenvolk bereits zwölf Gläser des Hochschul-Honigs geerntet werden. „Den Honigertrag möchten wir mit dem zweiten Volk nochmal steigern“, so Amy Treick, Studierende im Master Life Cycle & Sustainability. Die Ernte sowie die Vermarktung des Honigs wird ebenfalls vom studentischen Projektteam übernommen. Darüber hinaus pflegen die Studierenden das bestehende Volk eigenständig. „Wir mussten beispielsweise den geringen Pollenflug durch die andauernde Kälte und die vielen Regentage in letzter Zeit durch Zufüttern der Bienen mit Zuckerwasser abpuffern“, berichtet Treick, „die Bienen freuen sich demnach genau wie wir, wenn endlich der Frühling beziehungsweise der Sommer kommt“.

Das Projektteam „BEEsy Mission“ besteht aus 19 Studierenden aus ganz unterschiedlichen Studiengängen und Semestern. „Die Studierenden haben sich in der Gruppe selbstständig in kleinere Teams zusammengefunden, die für unterschiedliche Verantwortungsbereiche zuständig sind“, so Professor Dr.-Ing. Frank Bertagnolli, Studiengangleiter des Bachelor-Studiengangs Ressourceneffizienz-Management, der das Projekt BEEsy initiiert hat und leitet. Die studentischen Teams befassen sich unter anderem mit der Bienenpflege, dem Bau der Beute oder der Pressearbeit. Im wöchentlichen Jour Fix erfolgt ein Austausch über den jeweils aktuellen Stand und die nächsten Projektschritte – wie demnächst der Einzug der zweiten Königin und ihres Volks auf dem Campus an der Tiefenbronner Straße.