Studieninteressierte

Kurzbeschreibung

Ab Sommersemester 2022 wird anstelle des MAT ein neuer Master „Taxation, Auditing and Law“ (LL.M.) angeboten. Im Sommersemester 2022 wird für den neuen Masterstudiengang „Taxation, Auditing and Law“ (Master of Laws) keine Anrechnungsmöglichkeit für das Wirtschaftsprüfungsexamen i.S.d. § 13b WPO angeboten. Daher findet im Rahmen des Zulassungsverfahrens für das Sommersemester 2022 keine Zulassungsprüfung statt.
Bewerbungsfrist für den Start im Sommersemester 2022 ist der 15.01.2022. Der Masterstudiengang „Taxation, Auditing and Law“ (Master of Laws) ist zulassungsbeschränkt. Die Vergabe der Studienplätze erfolgt in einem zweistufigen Auswahlprozess.

Der dreisemestrige konsekutive Masterstudiengang "Auditing & Taxation" ist seit dem Sommersemester 2019  als sogenannter TAX-Master mit dem Studienschwerpunkt Wirtschaftsrecht konzipiert. Das Studium richtet sich einerseits an Bachelor- und Diplomstudenten, die das Berufsziel des Steuerberaters und/oder Wirtschaftsprüfers verfolgen und direkt an das grundständige Studium ein Masterstudium anschließen wollen. Andererseits aber auch an solche Absolventen, die bereits eine 18-monatige Tätigkeit im Bereich der Steuerberatung nachweisen können (z.B. Bachelor mit wirtschaftswissenschaftichem Hintergrund, Wirtschaftsjuristen, Wirtschaftsingenieure). Die Studenten können unterschiedliche Wahlpflichtmodule wählen und so ihren Studienschwerpunkt selbst bestimmen. Aufbauend auf einem Hochschulabschluss erhalten Sie eine akademische und professionelle Ausbildung. Das Studienprogramm umfasst in jedem Fall Lerninhalte aus dem Steuerrecht, der Rechnungslegung, dem Prüfungswesen und dem Wirtschaftsrecht.

 

Icon Kontakt