Teilnahmebedingungen und Hinweise


Mitteilungen und Kommunikation

Bitte beachten Sie, dass jegliche Kommunikation ab dem Zeitpunkt der Voranmeldung ausschließlich unter Rückgriff auf Ihre bei der Voranmeldung erfassten E-Mail-Adressen der Hochschule stattfindet. Wer sich nicht vorangemeldet hat, kann sich im Fall einer verpassten Mitteilung nicht auf die nicht erhaltene Info-Mail berufen. Darüber hinaus werden Mitteilungen immer auch auf der Homepage des Fachbereichs VWL unter Aktuelles bekannt gegeben.



Anmeldung und Teilnahme

Um am Wirtschaftspolitischen Seminar teilzunehmen, müssen Sie an der Voranmeldung teilnehmen. Wer sich nicht voranmeldet, bekommt keinen Seminarplatz. Zudem müssen Sie die Klausur zum Wissenschaftlichen Arbeiten bestanden haben.
Mit der Online-Anmeldung für ein konkretes Thema bestätigen Sie Ihre Teilnahme am "Wirtschaftspolitischen Seminar" bzw. "Seminar in Economic Policy". Somit ist Ihre Anmeldung verbindlich! Sie verpflichten sich, eine Seminararbeit über das vereinbarte Thema zu schreiben, pünktlich abzugeben und über dieses Thema zum vereinbarten Termin zu referieren.

IHNEN IST BEKANNT, DASS...

1. der Rücktritt vom Seminar oder die Nichtteilnahme (keine oder nicht rechtzeitige Abgabe der Seminararbeit bzw. Referat nicht gehalten) zu einer 5,0 (nicht bestanden) führt (gemäß § 11 Abs. 3 Satz 4 StuPO), es sei denn, dass Sie die Gründe nicht zu vertreten haben (gemäß § 35 Abs. 3 StuPO);

2. für die gesamte Veranstaltung Anwesenheitspflicht besteht - bei unentschuldigtem Fehlen an mehr als 20% der zugehörigen Lehrveranstaltung gilt die Prüfungsleistung als nicht erbracht (gemäß § 11 Abs. 3 Satz 2 StuPO);

 

Seminararbeit, Richtlinien der Fakultät und Plagiatsprüfung

Bitte beachten Sie unsere Seite Wissenschaftliches Arbeiten mit den "Richtlinien der Fakultät für Wirtschaft und Recht für das Anfertigen wirtschaftswissenschaftlicher Arbeiten", die beim Verfassen der Seminararbeiten zwingend eingehalten werden müssen.

Bei einem Verdacht auf Plagiate kann die eingereichte Seminararbeit einer automatisierten Plagiatsprüfung unterzogen werden. Sollte dabei festgestellt werden, dass Teile der Arbeit aus bereits vorhandenen Quellen stammen, ohne dass dies in der Arbeit kenntlich gemacht wurde, kann die Prüfungsleistung bereits aus diesem Grunde als "nicht bestanden" gewertet werden. Weitere Hinweise zu den Folgen einer Täuschung finden Sie HIER.



Einzel- als auch Gruppenarbeiten

In den Seminaren werden sowohl Einzel- als auch Gruppenarbeiten angeboten:

EINZELARBEIT heißt, dass die Studierenden sich einzeln für ein Thema anmelden und die Seminararbeit alleine schreiben.

EINZEL- und GRUPPENARBEIT heißt, dass die Studierenden sich einzeln für ein Thema anmelden und wählen können, ob sie die Seminararbeit alleine oder gemeinsam mit einem anderen Studierenden schreiben wollen. Will ein Studierender die Seminararbeit als Gruppenarbeit schreiben, wird er in der Vorbesprechung seiner Zweiergruppe zugewiesen, sofern der andere Studierende, der sich für das gleiche Thema angemeldet hat, einverstanden ist.

GRUPPENARBEIT heißt, dass die Studierenden sich einzeln für ein Thema anmelden und in der Vorbesprechung ihrer Zweiergruppe zugewiesen werden. Einzelarbeiten sind nicht zulässig. Bei einer Gruppenarbeit können getrennte Noten für die jeweiligen Studierenden vergeben werden. Es gilt dabei § 20 Abs. 6 StuPO, was bedeutet, dass für jedes einzelne Kapitel erkennbar sein soll, wer der/die verantwortliche Bearbeiter/in ist.



Durch Ihre Voranmeldung erhalten Sie erst das Recht, sich für ein Thema anzumelden. Durch Ihre Online-Anmeldung erkennen Sie die obigen "Teilnahmebedingungen und Hinweise" verbindlich an! Diese gelten für alle Teilnehmer/innen am "Wirtschaftspolitischen Seminar" bzw. "Seminar in Economic Policy", auch wenn Sie sich nachträglich bzw. dezentral anmelden, d.h. direkt bei einem der Professoren.