Ihr Studium setzt sich aus einem allgemeinen und einem studiengangspezifischen Teil zusammen. Im allgemeinen Teil Ihres Studiums beschäftigen Sie sich mit folgenden Fachgebieten:

  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensbesteuerung
  • Wirtschaftsinformatik
  • Mathematik
  • Statistik
  • Quantitative Planung
  • Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsrecht
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Ethik und gesellschaftliche Verantwortung

Dieser allgemeine Teil umfasst 70% Ihres Studiums.

Der andere Teil ist dem studiengangspezifischen Teil gewidmet. Hier erfahren Sie eine fundierte Ausbildung in den Bereichen:

In Pforzheim (2. und 3. Semester):

  • Fundamentals of Marketing
  • Fundamentals of Marketing Research and Consumer Psychology

Im Ausland (4. und 5. Semester):

  • Marketing-Mix
  • Marketingkommunikation
  • Marktforschung
  • Spezielle Aspekte des Marketing
  • Marketingprojekt
  • Absatzprognose/Entscheidungstheorie
  • International Business
  • Wahlpflichtfächer
  • Sprache/Kultur des Landes

Ca. 50% der Vorlesungen im 1.-3. Semester finden in englischer Sprache statt.

Nähere Informationen können Sie der Studien- und Prüfungsordnung entnehmen.

  • Betriebswirtschaftliche Prozesse, Funktionen und Entscheidungen I und II
  • Buchführung
  • Einführung in die Wirtschaftsinformatik
  • Übungen am Rechner
  • IT-Lernmodule der E-learning-Plattform der Hochschule
  • Unternehmensbesteuerung
  • Grundlagen der Kostenrechnung
  • Bilanzierung, Investition und Finanzierung I und II
  • Strategisches Management
  • Managementseminar

Zur Seite der Betriebswirtschaftslehre

  • Einführung und Mikroökonomie
  • Makroökonomie
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Zur Seite der Volkswirtschaftslehre

Insgesamt setzt sich das pflichtmäßig zu absolvierende Curriculum der Quantitativen Methoden aus den Modulen "Mathematik", "Statistik" und "Quantitative Planung" mit folgenden Inhalten zusammen:

Mathematik

•   Grundlagen der Analysis und Linearen Algebra (1. Semester)

•   Grundlagen der Finanzmathematik (1. Semester)

Statistik

•   Grundlagen der Deskriptiven Statistik (2. Semester)

•   Grundlagen der Induktiven Statistik (3. Semester)

Quantitative Planung

•   Operations Research I (2. Semester)

•   Computergestütze Managementmethoden im Marketing (3. Semester)

Die Fächer werden in einem sog. „Normal Track“ und einem sog. „Fast Track“ (nur wenn genügend Lehrkapazität vorhanden ist) abgeprüft. Die Vorlesungen des Fast Track finden geblockt in der ersten Semesterhälfte statt. Sie können sich entscheiden, ob Sie die Prüfung nach dem Fast Track oder zum normalen Prüfungstermin am Semesterende ablegen möchten ("Normal Track").

Sie können nur an einer dieser beiden Prüfungen teilnehmen, sodass Sie sich definitiv für eine der beiden Varianten entscheiden müssen. Falls Sie sich für den Fast-Track entscheiden und sich von diesem wieder abmelden, ist eine spätere Anmeldung für die Prüfung im normalen Prüfungszeitraum am Semesterende dadurch nicht mehr möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Quantitative Methoden.

Vertragsmanagement I

Vertragsmanagement II und Kreditsicherungsrecht

Mehr Informationen finden Sie hier.

Voraussetzung für den Auslandsaufenthalt ist der Nachweis ausreichender Englischkenntnisse. Der Nachweis erfolgt bis zum zum Ende des 2. Semesters über eine Mindestpunktzahl beim Toefl Test (computer-based Toefl: mindestens 230 Punkte; internet-based Toefl: mindestens 88 Punkte; paper-based Toefl: mindestens 560). Die Studierenden müssen sich selbst für den TOEFL-Test anmelden. Die Hochschule bietet Testtermine an. Die Kosten (für den Erstversuch) werden übernommen.

Vor der Teilnahme am TOEFL sollten die Studierenden gleich zu Beginn des 1. Semesters an einem Englisch-Einstufungstest des Instituts für Fremdsprachen (IFS) teilnehmen. Falls hier fehlende Englischkenntnisse identifiziert werden, ist dringend anzuraten, einen Englischkurs am IFS zu belegen.

Landessprachliche Kenntnisse beim Auslandsaufenthalt sind erwünscht, aber nicht nötig. Studierende können auf Wunsch spanische, französische oder portugiesische Sprachkurse am Institut für Fremdsprachen belegen (je nach Angebot). Ein Antrag zur Übernahme der Kosten kann bei Prof. Dr. Nadine Walter gestellt werden, dem i.d.R. stattgegeben wird.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Institut für Fremdsprachen.

Im Studiengang BW/International Marketing verbringen Sie das 4. und 5. Semester an einer unserer elf ausländischen Partneruniversitäten. Das Studium an der ausländischen Universität findet vollständig auf Englisch statt (mit Ausnahme für ESAN in Lima, Peru, bei dem Spanischkenntnisse notwendig sind). Besonderheit des Studiums ist, dass Sie neben dem Abschluss der Hochschule Pforzheim auch den Bachelorabschluss der ausländischen Partneruniversität erlangen (das sogenannte Double Degree).

Europa

  • NUI National University of Ireland - Galway, Irland

    Abschluss: "Bachelor of Commerce"

  • IQS Universität Ramon Llull - Barcelona, Spanien

    Abschluss: "Bachelor International Marketing in Digital Economy"

  • IESEG School of Management - Paris, Frankreich

    Abschluss: "Bachelor of Business Administration (Grand Ecole Program)" 

  • ESC Clermont - Clermont-Ferrand, Frankreich

    Abschluss: "Bachelor in International Business" 

  • SEBLU University of Ljubljana, School of Economics and Business - Ljubljana, Slowenien

    Abschluss: "Dipl. Ekon (un)"

  • ISCTE Business School - Lissabon, Portugal

    Abschluss: "Bachelor in Management"

     

Nordamerika

  • University of Wyoming - Laramie, USA
    Abschluss: "Bachelor of Science in Marketing"
  • TEC de Monterrey - Monterrey, Mexiko

    Abschluss: "Licenciado en Mercadotecnia" 

Südamerika 

  • ESAN University - Lima, Peru
    Abschluss: "Bachelor of Management and Marketing"

Asien

  • Universitas Gadjah Mada - Yogyakarta, Indonesien

    Abschluss: "Sarjana Ekonomi"

  • Yuan Ze University, College of Management - Taoyuan, Taiwan

    Abschluss: "Bachelor of Business Administration"

  • Marketing-Mix
  • Marketingkommunikation
  • Marktforschung
  • Spezielle Aspetke des Marketing
  • Marketingprojekt
  • Absatzprognose/Entscheidungstheorie
  • International Business
  • Wahlpflichtfächer
  • Sprache/Kultur des Landes

Sie müssen sich für Ihre Partneruniversität nicht zu Beginn Ihres Studiums entscheiden. Erfahrungsgemäß ändern sich die Wünsche der Studierenden im Laufe der ersten beiden Semester, wenn sie mehr über die einzelnen Partneruniversitäten erfahren haben. Deshalb wird eine endgültige Entscheidung über Ihre präferierte Hochschule erst am Ende des 2. Semesters getroffen (Ende August).

Wir versuchen, dass jeder Studierende an seiner Wunschuniversität studieren kann. In den meisten Fällen ist dies auch möglich. Falls sich mehr Studierende bewerben als Plätze an einer Partneruniversität vorhanden sind, zählt der Notendurchschnitt aus den ersten beiden Semestern.

Die Studierenden des Bachelor BW/International Marketing bleiben während ihrer gesamten Studiendauer als Studierende an der Hochschule Pforzheim eingeschrieben. Entsprechende Einschreibe- und Rückmeldekosten sind hier zu entrichten. Studiengebühren an der Partneruniversität fallen daher nicht an. Lediglich vor Ort werden kleinere Gebühren fällig (enrollment, visa, etc.). Diese können einmalig bis zu $500 betragen. Alle weiteren Kosten für Unterkunft, An- und Abreise, Visumskosten etc. müssen von den Studierenden selbst getragen werden. Das Akademische Auslandsamt steht allerdings gerne für eine Stipendien-Beratung zur Verfügung.

Für die Beantragung eines Visum sind Sie selbst verantwortlich. Das Akademische Auslandsamt informiert Sie jedoch gerne detailliert über die notwendigen Schritte für die Visabeantragung.

Konzept

Das Praxissemester wird im Studiengang BW/International Marketing im 6. Semester absolviert. Das Praktikum soll studiengangsbezogen gestaltet werden, d.h. es sollte sich um eine Tätigkeit in einem Bereich handeln, der sich mit den Fragen des Marketing beschäftigt.

Ziele des Praxissemesters sind

  • das Kennenlernen des Berufsalltags
  • die Anwendung des bisher erworbenen Fachwissens
  • das Training von Sozialkompetenzen
  • das Erkennen der eigenen Fähigkeiten und Grenzen
  • die Motivation für das weitere Studium und den Berufseinstieg

Die Dauer des Praktikums beträgt mindestens 100 Arbeitstage ohne Krankheits- oder Urlaubstage. Wir empfehlen, das Praktikum auf sechs Monate abzuschließen. Im Praktikantenvertrag sollte die vereinbarte Dauer ausgewiesen sein, sowie die Abteilung, in der das Praktikum stattfinden soll. Eine Ausfertigung des Praktikantenvertrags ist baldmöglichst auf Moodle im Ordner "Praxissemester" des entsprechenden Semesters hochzuladen. Am Ende des Praktikums stellt das Unternehmen eine Praktikumsbescheinigung über die Dauer des Praktikums aus, die der Hochschule im Original vorgelegt wird (Bestätigung von 100 Arbeitstagen).

Eigenverantwortlichkeit der Studenten

Die Praktikanten sind für die Einhaltung aller vom Praktikantenbeauftragten gesetzten Termine und für die pünktliche Erbringung aller praktikumsbezogenen Leistungen selbst verantwortlich.

Zu den Aufgaben der Studierenden während des Praxissemesters gehört auch das Anfertigen eines Halbzeitberichts (nach 50 Tagen), in dem die Studierenden eine individuelle Einschätzung der Personal-Prozesse im Praxis-Unternehmen vornehmen sollen.

Sämtliche Informationen, die Sie für das Praxissemester brauchen (Merkblatt, Vertrag, Lernziele, Halbzeitbericht, Praktikumsbericht), finden Sie auf der E-Learning Plattform Moodle unter International Marketing im Ordner "Praxissemester".

Kontrollieren Sie während Ihres Praxissemesters regelmäßig Ihre Mailbox und teilen Sie Änderungen Ihrer postalischen Adresse umgehend dem Sekretariat mit.

Zudem sind Sie verpflichtet, sich selbst um einen fachbezogenen Praktikantenplatz zu bemühen.

Aktuelle Praktikumsangebote, Bachelorarbeiten, Werksstudenten- und Absolventenstellen für die Fachrichtung Marketing finden Sie hier.

Chancenbörse

 

Ein Auslandspraktikum ist eine wertvolle Ergänzung zu einem Inlandspraktikum. Daher ist ein Praktikum im Ausland erwünscht (jedoch nicht zwingend). Auslandspraktika können die Studienzeit verlängern, was aber durch die gewonnenen Erfahrungen wettgemacht wird. Mit einem Auslandspraktikum beweisen Sie, dass Sie in der Lage sind ein nicht ganz leichtes Projekt zu realisieren und sich in einer fremden Umgebung zurechtzufinden.

Auslandspraktika werden von in- und ausländischen Unternehmen angeboten. (Auslandsangebote Praktika)

Wir unterstützen Auslandspraktika, erwarten aber von Ihnen, dass Sie diese eigenständig organisieren.

Um das Bachelor-Studium mit Ende des 7. Semesters abzuschließen zu können, sieht die Fakultät Wirtschaft und Recht zu Beginn des 7. Semester die folgende Verkürzung der regulären Vorlesungszeit vor:

Veranstaltungsblock in den ersten 6 Wochen für

Die Präsentationen aus dem Managementseminar finden in der 7. Vorlesungswoche statt.

Die 8. Woche ist für die mündliche Bachelor-Prüfung vorgesehen.

Ab der 9. Woche kann direkt mit der Thesis begonnen werden.

Durch Feiertage, etc. können sich die Termine um eine Woche verschieben. Dies ist i.d.R.  im SS der Fall. Informationen zum Terminplan finden Sie unter Termine.

Mündliche Abschlussprüfung

  • Die mündliche Abschlussprüfung in den Bachelor-Studiengängen der Fakultät Wirtschaft und Recht kann frühestens im sechsten Fachsemester abgelegt werden. 
  • Gegenstand der mündlichen Abschlussprüfung ist der Schwerpunkt des Studienganges in seinen wissenschaftlichen und fachlichen Zusammenhängen.
  • Die Dauer der mündlichen Abschlussprüfung beträgt 30 Minuten.
  • Termine für die Online-Anmeldung zur Mündlichen sowie den Prüfungstermin und Prüfer finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamts unter Termine und Fristen.
  • Für weitere Informationen nutzen Sie bitte folgenden Link.

Thesis

  • Bei der Wahl des im Rahmen der wissenschaftlichen Abschlussarbeit (Bachelorthesis) zu behandelnden Gebietes sind die Studierenten nicht an Themenstellungen aus dem gewählten Studienschwerpunkt (Studiengang) gebunden.
  • Die Ausgabe des Themas der Bachelorthesis durch den betreuenden Professor hat frühestens nach Abschluss des fünften Semesters und spätestens drei Monate nach Abschluss aller Modulprüfungen zu erfolgen. Es setzt voraus, dass die bzw. der Studierende die Vorprüfung erfolgreich erbracht hat (vgl. § 20 SPO).
  • Die Anmeldung der Thesis erfolgt zum Zeitpunkt der Vergabe des Themas unter Verwendung des im Prüfungsamt erhältlichen Vordrucksatzes ,,Anmeldung für die Thesis".
  • Bitte berücksichtigen Sie die Richtlinie der Fakultät für das Anfertigen wirtschaftswissenschaftlicher Arbeit.  
  • Außerdem ist die Bestätigung über die Teilnahme am fachwissenschaftlichen Kolloquium (FWK) vorzulegen. Das Gespräch dient in der Regel auch der unmittelbaren Vorbereitung der Bachelorthesis. Das FWK-Formular wird vom Prüfungsamt mit dem Anmeldeformular für die Thesis ausgegeben und diese sind vom Studierenden wiederum zusammen beim Prüfungsamt abzugeben.  
  • Die Bearbeitungszeit der Thesis beginnt zum Zeitpunkt der Anmeldung der Arbeit. In der Fakultät Wirtschaft und Recht beträgt die Bearbeitungsdauer der Bachelor Thesis 3 Monate und kann in begründeten Fällen um maximal zwei Monate verlängert werden (vgl. § 21 SPO).
  • Zwischen der Ausgabe des Themas und dem Abgabetermin der Thesis müssen mindestens 50 v. H. der regulären Bearbeitungsdauer liegen.
  • Nach der Bestimmung des Zweitkorrektors durch den Studiengang, dem der Student angehört, wird das für den Studenten vorgesehene Exemplar des Anmeldevordruckes vom Prüfungsamt ausgehändigt.
  • Die gebundene Thesis ist spätestens am Tage des Ablaufs der Bearbeitungszeit in drei Ausfertigungen im Prüfungsamt persönlich einzureichen oder der Hochschule als Einschreibesendung zuzustellen (in diesem Falle ist bezüglich der Einhaltung des Abgabetermins der Tag des Eingangs in der Hochschule maßgebend).
  • Bitte nutzen Sie für Ihre Recherchen unsere online Datenbanken.
  • Soll die Arbeit der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden, ist ein schriftlicher Hinweis beizufügen.
  • Weitere Informationen, wie auch die Richtlinien für das Anfertigen wissenschaftlicher Arbeiten finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamts unter der Rubrik "Weiterführende Informationen zur Studien- und Prüfungsordnung (SPO)". 

Audi AG: Entwicklung eines Kommunikationskonzepts für die Sommerkonzerte der AUDI AG unter Berücksichtigung der Audi Markenstrategie                 

Adidas: Prominente Testimonials im Einsatz für adidas Originals - eine qualitative und quantitative Untersuchung.                                                                                                                                                   

Beiersdorf: Advertising 2.0: Social Media Marketing in a Web 2.0 world and its possibilities for NIVEA Make-Up                                           

Bosch: Development of a marketing concept for a Low Price Point BOSCH lawnmower based on the identification of Critical Success Factors influencing brand personality in the competitive German and UK landscape

Boss: A customer survey of the BOSS Black Womenswear retail channel in order to improve the product portfolio and to adapt the core range

Daimler: Integration von Handelsmarketing und CRM zur Optimierung der Kommunikationsprozesse im Bereich Brand Communications bei Mercedes-Benz Cars

Danone: B2B Strategie für Joghurt im Business & Industry Kanal am Beispiel der Danone GmbH

Dr. Oetker: Neuromarketing - von der Hirnforschung zur Markenführung: Eine limbische Analyse der Marken Dr. Oetker Vitalis und Kölln                                                                        

L'Oreal Deutschland: Marketingkommunikation zwischen Theorie und Praxis: Entwicklung innovativer Marketingkommunikationsmaßnahmen für die Marke Kiehl s       

Mini: Analysis of Cross-Marketing within the Marketing-Mix on a Cooperative Basis for the MINI Brand in Latin America.                                                                                            

Novartis: Die Rolle von Sportmarketing im Marketing-Mix zur Gewinnung von Markteinsteigern am Beispiel der Marke Voltaren                              

Porsche: Professionalisierung von Marketing-Management-Prozessen der Porsche Deutschland GmbH  

Erfolgsfaktoren von Flagship Stores als erlebnisorientierte Kommunikationsplattform in der Markenführung                                                                                          

Social Media Marketing in der Sportartikelindustrie - Analyse der antizipierten & tatsächlichen Kundenwahrnehmung von Social Media Marketing im Beispiel von Facebook

Fernsehen im Jahr 2012 - Wie der demografische Wandel Einfluss auf die werberelevante Zielgruppe nimmt                                                                                                                                                        

Erfolgsfaktoren für Ethnomarketing in Deutschland am Beispiel der deutschtürkischen Zielgruppe

Der Einfluss von Maßnahmen im Fair Trade Bereich auf das Image von Unternehmen.

Duftmarketing - eine theoretische und empirische Studie über den erfolgreichen Einsatz von Duftmarketing am Point of Sale

Cause-Related Marketing als Teil des Corporate Social Responsibility Konzeptes im Kampagnenvergleich

Cross-Cultural Differences in response to Product Placement in Films and TV Shows: A Comparison of German and Indonesian Consumers Attitudes                                                                          

Analysis of the impact of sustainability marketing in brand image

Tourismusmarketing - eine empirische Untersuchung zum Nutzungsverhalten von Web 2.0 im Verlauf des Reiseentscheidungsprozesses

Humor in der Werbung 

Die Smartwatch - the next big thing?   

Zeugnis

  • Nach erfolgreichem Abschluss aller Prüfungsleistungen, dem Auslandsmodul, der wissenschaftlichen Abschlussarbeit (Thesis) und der mündlichen Prüfung wird das Abschlusszeugnis ausgestellt.
  • Die Gesamtnote ergibt sich aus allen vorgeschriebenen benoteten Prüfungsleistungen des zweiten Studienabschnitts, der Thesis und der mündlichen Prüfung, gewichtet nach den entsprechenden Credits (siehe Studien- und Prüfungsplan aus der SPO-Anlage).
  • Zusatzprüfungen werden auf Antrag mit der Note aufgenommen, aber bei der Berechnung der Gesamtnote nicht berücksichtigt.  
  • Das Bachelorzeugnis der Hochschule Pforzheim geht den Absolventen auf dem Postweg zu.
  • Das Bachelorzeugnis der ausländischen Hochschule wird beantragt, sobald alle Prüfungsleistungen erbracht sind. Bei Rückfragen zu Ihrem ausländischen Hochschulzeugnis steht Ihnen gerne Prof. Dr. Walter (nadine.walter(at)hs-pforzheim(dot)de) zur Verfügung.
  • Die Urkunde wird bei der Absolventenverabschiedung überreicht und bei Nichtteilnahme wird sie zugeschickt.