Business PF

03.06.2024: Alternative Konfliktlösung in der Praxis

News

Herr Felix Braun und Herr Dr. Jan Kayser zu Gast im Studiengang Wirtschaftsrecht.

NSCHN

Am 3.6.2024 findet im Rahmen der Vorlesung „Konfliktmanagement und Verhandeln“ die Veranstaltung „Alternative Konfliktlösung in der Praxis“ statt.
In dieser Veranstaltung wollen wir uns mit der Frage befassen, inwieweit die alternative Konfliklösungsmethoden „Schlichtung“ und „Mediation“ als Alternative zum Gerichtsverfahren effektive, schnelle und nachhaltige Konfliktlösungen anbieten können.

Vortragende werden Herr Felix Braun, Leiter der Universalschlichtungstelle des Bundes, und Dr. Jan Kayser, Direktor des Mediationszentrums für Zivil- und Handelssachen am Bezirksgericht Luxemburg sein.

  • Herr Felix Braun wird um 11.30 im Raum    zum Thema „Das Schlichtungsverfahren: Eine effektive und nachhaltige Konfliktlösung“ vortragen.
  • Herr Dr. Jan Kayser wird um 13.30 im Raum    einen Vortrag zum Thema  „Mediation Providers für eine nachhaltige Konfliktlösung in der Gesellschaft“ halten.

An diese Vorträge wird sich eine gemeinsame Diskussion mit den Referenten anschließen.
Interessierte Kollegen und Studenten andere Studiengänge sind herzlich eingeladen an dieser Veranstaltung teilzunehmen.
Wir bitten um eine vorherige Anmeldung, um für ausreichend Sitzplätze sorgen zu können.
Prof. Dr. Simone Harriehausen, Studiengang Wirtschaftsrecht

Zu den Vortragenden:

Felix Braun, deutscher Jurist, ist seit 2016 Vorstand des Zentrums für Schlichtung e.V. und leitet die Universalschlichtungstelle des Bundes.
Seit 2009 befasst er scih schwerpunktmäßig mit der Entwicklung der Verbraucherstreitbelegung in Deutschland und Europa. Er ist durch einschlägige Autoren-, Experten-, Dozenten- und Referententätigkeiten im In- und Ausland hervorgetreten, unter anderem als Kommentator des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes und Sachverständiger im Rahmen zweier Anhörungen im Deutschen Bundestag.

Dr. Jan Kayser, deutscher Jurist und akkreditierter Mediator, arbeitete zunächst mehrere Jahre als Rechtsanwalt in internationalen Kanzleien in Luxemburg bevor er 2012 Direktor des Centre Mediation in Luxemburg wurde. In dieser Position ist er für die Einleitung, Durchführung und administrative Begleitung von Mediationsverfahren in Zivil- und Handelssachen sowie für die Grundausbildung und Weiterbildung von Mediatoren zuständig. Daneben führt er Beratungen zur Etablierung des Mediatonsverfahrens durch.
(SHR)