Absolventenstimmen

Andreas Scharf

"Der zukunftsorientierte Master MLiCS überzeugte mich durch den direkten Praxisbezug und den umfassenden und breitgefächerten Nachhaltigkeitsbezug. Neben praktischen Tätigkeiten wie zum Beispiel das Zerlegen einer Nespressomaschine haben wir auch den Umgang mit den verschiedenen LCA-Modellierungssoftwares sowie LCA-Datenbanken kennengelernt. Die kleine Gruppe und die intensive Betreuung durch hochmotivierte Professoren ist auf jeden Fall ein großer Vorteil des Masterprogramms an der HS Pforzheim. Vieles aus dem Masterstudium benötigte ich für meine Abschlussarbeit und jetzt im Berufsleben."

Maximilian Saiger

"Am MLiCS Studium hat mich besonders die Verknüpfung von Ökonomie, Ökologie und Technik mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit und mit Schnittstellen zu anderen Themenfelder, wie Energiesysteme, Kreislaufwirtschaft, nachhaltige Produktion und dem Lean Management angesprochen. Dabei konnte ich gezielt viele Aspekte aus meinem Bachelorstudium vertiefen und einen genaueren Einblick in alle Bereiche der industriellen Nachhaltigkeit und des Lebenszyklusgedankens gewinnen. Zudem ist das Studium sehr angewandt und praxisorientiert, durch die praktische Anwendung der Methoden und Themen in Projektarbeiten in Kooperation mit Unternehmen und schafft somit auch eine gute Vorbereitung für einen Berufseinstieg nach dem Masterstudium."

Parfait Ripert

Mich persönlich interessieren alle Themen der Nachhaltigkeit, weil alle Menschen unserer Erde davon entweder schon betroffen sind oder früher oder später davon betroffen sein werden, wenn nicht frühzeitig die richtigen Weichen gestellt werden. In diesem Zusammenhang interessieren mich besonders die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele, die in der Agenda 2030 formuliert sind. Wenn wir diese Zielen erreichen, zumindest einen großen Teil davon, dann werden wir es in absehbarer Zeit auch schaffen, die großen heutigen Probleme der Welt zu lösen. Was mir am Master Life Cycle & Sustainability gefällt, ist seine Interdisziplinarität. Hinzu kommt, dass der Zusammenhang zwischen Technik und Wirtschaft es Studenten ermöglicht, später im Beruf sowohl in wirtschaftlichen als auch technischen Bereichen arbeiten zu können.

Svenja Fahrner

Am Konzept der Nachhaltigkeit, welches auf drei gleichwertigen Säulen der Ökologie, der Ökonomie sowie des Sozialen beruht, finde ich faszinierend, dass bei der Umsetzung keine Partei einen Nachteil erleidet: Agiert ein Unternehmen effizienter und spart beispielsweise Energie und Ressourcen ein, hat das positive Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit, auf die Umwelt und auf den Menschen. Nachhaltigkeit ist definitiv die Prämisse der Zukunft. Der Masterstudiengang Life Cycle & Sustainability vermittelt hierfür die nötigen Fähigkeiten, um in der weiteren persönlichen Laufbahn das Thema Nachhaltigkeit professionell und verantwortungsvoll zu meistern.