Studienablauf

 

Abschlussgrad                Master of Science Information Systems (M.Sc.)
Unterrichtssprache        Deutsch und Englisch
Beginn                            Jeweils im September (WS)
Dauer                            3 Semester
Gebühren                       
  • 78 € Beitrag zum Studierendenwerk (s. Beitragsordnung)
  • 70 € Verwaltungskostenbeitrag (ab Wintersemester 2017/18)
  • 8 € Studierendenschaftsbeitrag
  • 20 € Gebühr für den Studierendenausweis (sofern kein aktueller Ausweis bereits vorliegt)
Gebühren für internationale Studierende

Die Hochschulen erheben für das Land Baden-Württemberg Studiengebühren von internationalen Studierenden in Höhe von 1.500 € je Semester und für Studierende im Zweitstudium 650 € je Semester.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Ausnahmefälle der Gebührenpflicht internationaler Studierender
Laut §3 LHGebG sind internationale Studierende gebührenpflichtig, die keine Staatsangehörigkeit eines EU/EWR-Staates besitzen und keine deutsche Hochschulzugangsberechtigung haben. Das Gesetz sieht jedoch einige wenige Ausnahmefälle vor.

Zur Beurteilung der Gebührenpflicht können Sie nachfolgendes Auskunftsformular verwenden (bevor Sie ein Auskunftsformular einsenden, informieren Sie sich bitte sorgfältig und übermitteln uns das Formular nur dann, wenn Sie sich über die Gebührenpflicht keine Klarheit verschaffen können) und ausgefüllt mit den notwendigen Nachweisen an folgende Adresse senden:

Hochschule Pforzheim
- Studentische Abteilung-
Tiefenbronnerstraße 65
75175 Pforzheim

Auskunftsformular Studiengebühren

Auskunftsformular Studiengebühren (englisch)

Anmeldeschluss     15. Juni

Das Studienmodell des MIS besteht aus einer Kombination von Inhalten aus den Bereichen Wirtschaftsinformatik, Angewandter Informatik und Technischer Informatik verbunden mit Themen aus dem Bereich General Management.
Das Studienangebot orientiert sich an aktuellen IT-technologischen Entwicklungen. Dozenten aus unterschiedlichen Fachdisziplinen vermitteln Ihnen vertiefendes Fachwissen und interdisziplinäre Zusammenhänge des Themenbereiches Information Systems.

Ihre Vorteile durch das Studium MIS

Zusammen mit in- und ausländischen Studierenden gestalten Sie Lösungen für unternehmensrelevante Fragestellungen. In den Lehrveranstaltungen werden auch Dozenten aus der Praxis ihr Wissen an Sie weitergeben. Als hervorragende Ergänzung kommen die Wirtschaftskontakte der Hochschule im Allgemeinen als auch diejenigen unserer grundständigen Studiengänge im Speziellen zur Geltung, die sich in vielseitigen, interessanten, anspruchsvollen und vor allem aktuellen praxisnahen Projekten widerspiegeln. Der M.Sc. Information Systems trägt den neuesten Entwicklungen im IT-Bereich Rechnung: Die Lehrinhalte sind auf aktuelle IT-technologische und marktrelevante Innovationen abgestimmt und vermitteln die zugehörige Fach- und Methodenkompetenz.
Im Bereich der angewandten Forschung sind viele Kolleginnen und Kollegen aus dem Studiengang aktiv. Der MIS ist ferner dem Promotionskolleg der Hochschule Pforzheim angegliedert. Internationalität ergibt sich für Sie neben dem Angebot an englischsprachigen Fächern durch die vielfältigen Möglichkeiten, an einer Partnerhochschule der Hochschule Pforzheim ein Auslandssemester zu verbringen

International und national akkreditierte Qualität der Lehre

Die hohe Qualität unserer Lehre bestätigen die Akkreditierungen AACSB sowie AQAS und nicht zuletzt der Arbeitsmarkt.

AACSB

Der Studiengang MIS erfüllt als Teil der Fakultät für Wirtschaft und Recht an der Hochschule Pforzheim höchste globale Standards. Dies bescheinigt die weltweit führende Akkreditierungsinstitution Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB). Das internationale Akkreditierungslabel gilt als eine der bedeutendsten Auszeichnungen und ist eine internationale Bestätigung für herausragende Qualität in der wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulausbildung. Die Hochschule Pforzheim gehört damit zur Gruppe der derzeit 10 AACSB akkreditierten Hochschulen im deutschsprachigen Raum. Sie ist die zweite Hochschule in Baden-Württemberg und die erste Fachhochschule in Deutschland, deren hohe Qualität in Lehre und angewandter Forschung von AACSB bestätigt wurde.

AQAS

Der Master of Science in Information Systems ist durch die Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS) Bonn, akkreditiert. Folgender Auszug aus dem vorherigen Akkreditierungsreport bestätigt die hohe Qualität der Lehre und die besondere Positionierung des Studiengangskonzepts: "Die enge Verbindung zwischen Wirtschaft, Technologie und Management stellt ein Alleinstellungsmerkmal dar, welches sowohl für Studienbewerber als auch Industrie und Verwaltung von größtem Interesse ist. Absolventen werden realistische Chancen auf dem Arbeitsmarkt geboten. Als besonders positiv ist die Mischung zwischen ausländischen und deutschen Studierenden, deutschsprachigen und englischsprachigen Lehrveranstaltungen sowie von Theorie und Praxis zu sehen."

Internationale Hochschul-Beziehungen

Die Hochschule Pforzheim hat insgesamt den größten Anteil internationaler Studierender in Deutschland, verfügt über weitreichende akademische Beziehungen zu Hochschulen und Organisationen in aller Welt und kooperiert mit international renommierten Unternehmen.

Unsere Studieninhalte sind von Anfang an international ausgerichtet. Die Internationalität wird sichergestellt durch:

  • die Ausrichtung der Lehrinhalte
  • das bilinguale Lehrkonzept (deutsch / englisch)
  • die Zusammensetzung der Gruppe der Studierenden
  • die Zusammenarbeit mit internationalen Partnerhochschulen

Beispiele für die Zusammenarbeit mit internationalen Hochschulen: Gemeinsame Fallstudienbearbeitung mit studentischen Projektteams aus der Chico State University in Kalifornien und der kanadischen Universität HEC Montreal im Rahmen der englischsprachigen Veranstaltung „Business Process Management“.

In Projekten wird frühzeitig Projektmanagement trainiert und Sozialkompetenz vermittelt. Die Projektteams bestehen aus Studierenden unterschiedlicher Nationen. Damit können neben der Intensivierung der Sprachkenntnisse frühzeitig Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Menschen gesammelt werden, die aus anderen Kulturen stammen.

Selbstverständlich haben unsere Studierende auch die Möglichkeit eine ausländische Partnerhochschule im Rahmen eines freiwilligen Auslandsemesters in Kombination mit einem "Learning Agreement" zu besuchen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten unseres Akademisches Auslandsamtes.