Warum Creative Communication & Brand Management?

Die Leitidee


In einer Informationsgesellschaft, in der immer mehr Medien um die Gunst der menschlichen Wahrnehmung konkurrieren und die Informationsüberlastung ständig wächst, wird es für Unternehmen und andere Organisationen zunehmend schwieriger, im Informationsdschungel „gehört“ zu werden. In dieser Situation wird das Kommunikationssystem - weit mehr noch als in der Vergangenheit - zum zentralen Teilsystem unserer Gesellschaft: Kein Wahlkampf ohne Medienrummel, keine Kultur ohne Fernsehen, kein Absatz ohne Werbung, kein Vertrauen ohne Öffentlichkeitsarbeit. Das Management von Kommunikation und von Marken wird zum entscheidenden Erfolgsfaktor, der Bedarf an Kommunikationsmanagement-Skills und die Nachfrage an entsprechend ausgebildeten Mitarbeitern werden steigen, und zwar in allen kommunikations- und markennahen Bereichen.
Vor diesem Hintergrund wurde der Master-Studiengang Creative Communication & Brand Management konzipiert. Durch die Kombination von Marketing-Kommunikation mit Designaspekten vermittelt das Studium alle notwendigen Fähigkeiten im Bereich des Kommunikations-und Brandmanagements und bereitet optimal auf die Herausforderungen der Zukunft vor. Er qualifiziert in besonderem Maße für die Übernahme von Führungsaufgaben.
Das Ausbildungsprofil des MCM hat bundesweit im Hochschulvergleich eine Alleinstellung. Das Konzept gründet auf einer sorgfältigen Analyse der speziellen beruflichen Einsatzfelder. Danach wird für die angestrebte Kompetenz an der Schnittstelle von betriebswirtschaftlichem Kommunikations-, Marken- und Designmanagement ein wachsender Bedarf sowohl in den spezialisierten Agenturen als auch bei den großen, insbesondere industriellen Unternehmen gesehen.

Die Zielsetzung


Die Zielsetzung des Master-Studienganges besteht darin, auf der Grundlage eines bis dato im deutschsprachigen Raum erstmals vertretenen Ansatzes, Designern und Betriebswirten zusammen eine wissenschaftlich fun­dierte, forschungs- aber auch praxisorientierte und integrierte fachübergreifende Ausbildung anzubieten, die über einschlägiges Grundlagen- und Spezialwissen weit hinausführt.
Die Vermittlung und Zusammenführung interdisziplinären Wissens, wie z.B. Bereiche der Konsumenten- und Kommunikationsforschung mit Design und Kreation sowie mit wirtschaftswissenschaftlichen Fakten, wie Markenführung und Kommunikationsmanagement versetzen die Absolvent/innen in die Lage, leitende Aufgaben in der Kommunikation von Unternehmen und Organisationen zu übernehmen sowie Führungspositionen in klassischen kommunikationsnahen Feldern zu übernehmen (Berufsbild Communication Manager). Die hierfür notwendigen Fähigkeiten werden durch die Lernziele des Studiums praxisnah vermittelt.