EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

Inhalte

 

Was Sie im MCCM erwartet

Der Masterstudiengang Corporate Communication Management beschäftigt sich mit der Kommunikation von und in Organisationen und deren Management. Über den Fokus auf Kommunikation und Management verbindet der Studiengang sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Perspektiven. Im Mittelpunkt steht dabei die enge Verzahnung von Theorie und Anwendungsorientierung – in den Grundlagen- und Vertiefungsmodulen ebenso wie in speziellen Praxis-, Forschungs- und Transferkursen. Im Wahlpflichtfachbereich besteht zudem die Möglichkeit, in transdisziplinären, multinationalen Teams mit Kommilitonen aus anderen Masterprogrammen der Hochschule Pforzheim zusammenzuarbeiten, u. a. Personalmanagement, Creative Communication & Brand Management, Life Cycle and Sustainability oder dem MBA. Auf individuellen Antrag können auch Kurse aus den Fakultäten für Technik und für Gestaltung geöffnet werden.

Wie sich der MCCM zusammensetzt

Der Vollzeitstudiengang umfasst 90 ECTS-Punkte, die verteilt über drei Semester in zehn Modulen und der abschließenden Master-Thesis erworben werden. Kurse finden sowohl in deutscher und englischer Sprache statt. Im Modulplan sehen Sie, wie sich der Weg durch das Studium gestaltet:

Modulplan: Weg durchs Studium

 

Der Studienplan gibt Ihnen einen näheren Überblick, welche Fächer Sie in den jeweiligen Modulen erwarten:

Welche Fächer der MCCM vermittelt:

Modulplan

 

Im ersten Fachsemester werden drei Grundlagen- und ein Praxismodul angeboten:

Modul 1: Das Grundlagenmodul „Unternehmenskommunikation“ (7 ECTS) vermittelt die Grundlagen der Kommunikation von und in Organisationen auf Masterniveau und vertieft diese im Kontext aktueller Entwicklungen in Unternehmen. Dabei stehen Fragen der Organisation, Kommunikation und Öffentlichkeit im Vordergrund.

Modul 2: Im Modul „Reputationsmanagement“ (7 ECTS) richtet sich der Blick auf Corporate Media Management und die Vermittlung kommunikativer Kompetenzen. Im Rahmen eines Kurses zu Trends, Foresight und Innovation stehen künftige Herausforderungen für das Corporate Communication Management im Mittelpunkt – aus theoretisch-analytischer ebenso wie praktischer Perspektive.

Modul 3: Im Wahlpflichtmodul „Modernes Management“ (6 ECTS) können die Studierenden aus einer breiten Palette wechselnder englischsprachiger Lehrveranstaltungen zu Betriebswirtschaft, Management oder Führung mit nationalem oder internationalem Bezug wählen. Hier werden u. a. Fächer wie Unternehmensplanspiele, Business Plan Writing, Modern HRM Practice oder Cross-Cultural Management angeboten.

Modul 4: Das Praxismodul „Strategische Kommunikation“ (10 ECTS) vermittelt anwendungsorientierte Kenntnisse zu Strategie, Konzeption und Wertschöpfung. Die Teilnehmer erarbeiten strategische Konzepte für die Corporate Communication, u. a. unter Einsatz qualitativer empirischer Methoden.

 

Im zweiten Fachsemester folgen drei Vertiefungsmodule, die die Teilbereiche der Corporate Communications näher in den Blick nehmen, ein Forschungs- und ein Praxismodul:

Modul 5: Das Vertiefungsmodul „Interne Kommunikation“ (6 ECTS) geht auf Mitarbeiter- und Führungskommunikation im Kontext von organisationalem Wandel ein. Identität, Kultur und das Ziel der Orientierung bilden den Rahmen für die nähere Auseinandersetzung mit der Kommunikation in Organisationen.

Modul 6: Im Mittelpunkt des Moduls „Marktkommunikation“ (6 ECTS) stehen vertiefende Fragen zu Marketingkommunikation und Markenführung. Leitgrößen wie Image, Marke und Persuasion werden näher beleuchtet und in ihren theoretischen und praktischen Bezügen reflektiert.

Modul 7: Im Modul „Gesellschaftsorientierte Kommunikation“ (6 ECTS) beschäftigen sich die Teilnehmer mit Public Relations und Stakeholdermanagement. Dabei spielen Leitgrößen wie Legitimation, Verantwortung und Vertrauen eine zentrale Rolle.

Modul 8: Im Praxismodul „Kommunikationsforschung“ (10 ECTS) lernen die Teilnehmer Forschungsdesign, -methoden und-prozess in Theorie und Praxis kennen. Sie führen ein Forschungsprojekt durch, das sich mit einer aktuellen Frage aus dem Bereich Corporate Communication Management auseinandersetzt.

Modul 9: Das Praxismodul „Innovationslabor“ (5 ECTS) umspannt das zweite und dritte Semester. Hier haben die Studierenden die Möglichkeit, sich im Rahmen eines freien Projekts mit einem selbst gewählten Thema aus Theoriebildung, Forschung oder Praxis (Konzeption oder Beratung) auseinanderzusetzen. Ziel ist es, Raum für Innovation zu bieten.

 

Im dritten Fachsemester belegen die Studierenden Veranstaltungen aus dem Wahlpflichtbereich und schreiben ihre Abschlussarbeit:

Modul 10: Beim Modul „Tätigkeitsfelder“ (6 ECTS) handelt es sich um ein Wahlpflichtmodul. Studierende wählen aus dem Angebot an englischsprachigen berufsfeldorientierten Fächern – z. B. Issues Management and Crisis Communication, Campaigning and Narrative Communication oder Innovation and Creative Communication – Wahlfächer im Umfang von 6 ECTS-Punkten. Alternativ besteht die Option, diese Credits an einer der Partnerhochschulen im Ausland zu erwerben.

Modul 11: Die „Master-Thesis“ (20 ECTS) ist integrativer Teil des dritten Fachsemesters. Der Bearbeitungszeitraum umfasst vier Monate. Begleitend findet ein Thesiskurs zu Corporate Communication statt (1 ECTS).

 

Der Studiengang schließt mit dem Titel „Master of Science“ ab.

  

Foreign students, please note: In the CCM programme, most of the courses are held in German exclusively. Although electives will be held in English, a full command of the German language is a prerequisite for application as regular student.

Für Sie als Download: Wichtige Informationen zum Studium

Icon für das Kontaktpersonenmenü