Berufsbild

 

Wo unsere Absolventen tätig werden

Der Masterstudiengang Corporate Communication Management (CCM) qualifiziert für leitende Tätigkeiten in der Strategischen Unternehmenskommunikation von großen und mittelständischen Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, der Öffentlichen Hand und in Strategischen Kommunikationsberatungen. Absolventen werden zudem als Spezialisten im Kommunikationsmanagement tätig, z. B. in Fachfunktionen wie Interne Kommunikation, PR, Nachhaltigkeits- oder Innovationskommunikation. Explizit legt der Studiengang die Grundlage für forschende Tätigkeiten in der Praxis sowie für eine wissenschaftliche Laufbahn im breiten Feld der Corporate Communication.

 

Wandel im Berufsfeld: veränderte Anforderungen

Organisationen stehen immer stärker unter öffentlicher Beobachtung. Auf den steigenden Legitimationsdruck reagieren sie mit dem Ausbau und der Aufwertung der Unternehmenskommunikation, die sich längst zu einer Managementfunktion entwickelt hat. In Zeiten, in denen sich die massenmedialen Kanäle vervielfacht haben, wachsen gesellschaftsorientierte Kommunikation (PR), Marketing- und interne Kommunikation als ehemals getrennte Disziplinen verstärkt zusammen. Inhalte werden themenzentriert für konvergente Medien geplant und zielgruppenspezifisch entsprechend neuer Rezeptionsmuster geplant, gestaltet und evaluiert. Daraus ergeben sich neue Anforderungen an die Qualifikation von Kommunikationsfachleuten:

  • Gesucht werden verstärkt Corporate Communication Manager, die integriert planen, beraten und evaluieren können. Angehende Kommunikatoren benötigen dafür kommunikations- und wirtschaftswissenschaftliche Kompetenzen. Sie sollten vernetzt denken und Kommunikation unabhängig von disziplinären Grenzen steuern können.
  • Kommunikationsmanager werden als breit ausgebildete Generalisten mit Spezialwissen tätig. Das erfordert eine Ausbildung spezifischer Medien-, Schnittstellen- und Transferkompetenz. Zugleich werden Spezialisten für Tätigkeitsfelder gesucht, die derzeit ausgebaut oder in den nächsten Jahren von der Corporate Communication systematisch erschlossen werden.