News |

Tagung an der Ostfalia in Wolfenbüttel vom 20. bis 22. Juni 2019

Vortrag bei der Tagung der Rechtslehrer für Wirtschaftsrecht

Auf der Tagung der Vereinigung der Hochschullehrer für Wirtschaftsrecht, die vom 20. bis 22. Juni 2019 an der Ostfalia in Wolfenbüttel stattfand, hat Prof. Dr. Andreas Willburger einen Vortrag zum Thema „Das UN-Kaufrecht und digitale Inhalte“ gehalten. Im Mittelpunkt des Vortrags stand die Frage, ob digitale Inhalte wie Computerprogramm oder ebooks als Waren im Sinne des UN-Kaufrechts angesehen werden können. Da das UN-Kaufrecht den Begriff der „Ware“ nicht definiert, wurde untersucht, ob neben beweglichen körperlichen Sachen auch abgrenzbare unkörperliche Gegenstände als „Waren“ angesehen werden können. Dies wurde im Ergebnis bejaht, so dass der grenzüberschreitende (Ver-)Kauf von Computerprogrammen oder ebooks ebenfalls vom Anwendungsbereich des UN-Kaufrechts erfasst wird.