News |

Elsa Pforzheim trifft Frau Dr. Sibylle Kessal-Wulf

Grundgesetz und Europa in der Rechtsprechung". Zudem waren die Erst- und Zweitsemester des Studiengangs Wirtschaftsrecht als Zuhörer vor Ort. Der Vortrag von Dr. Sibylle Kessal-Wulf fand um 19 Uhr im voll besetzten Audimax der Hochschule Pforzheim statt. 

Beim seit 1985 etablierten Studium Generale referieren renommierte Wissenschaftler, Unternehmer und andere Persönlichkeiten, die Außergewöhnliches leisten und geleistet haben. Die Rednerin, Dr. Sibylle Kessal-Wulf, Richterin am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, schilderte, wie Rechtsprechung dazu beiträgt, Europa in seinen demokratischen Strukturen zu stärken. Im Fokus stand hierbei die Betrachtung von Bundesverfassungsgericht und Europäischem Gerichtshof. Sibylle Kessal-Wulf beschreibt einen europäischen Verbund, der untereinander im ständigen Dialog stehe. Zu diesem Verbund gehören neben dem supranational agierenden Europäischen Gerichtshof auch die jeweils nationalen Verfassungsgerichte.

Im Anschluss an ihren Vortrag beantwortete Sibylle Kessal-Wulf noch Fragen aus dem Publikum. Außerdem nahm sie sich die Zeit, um gemeinsam mit dem Elsa-Vorstand ein Bild aufzunehmen. 

Die studentische Initiative Elsa Pforzheim dankt Dr. Sibylle Kessal-Wulf für den Vortrag und ihre Zeit sowie den verantwortlichen Organisatoren des Studium Generale.