News |

Ringvorlesung am 23.06.2016

 

Von den Besten lernen: Vortrag von fischer an der Hochschule Pforzheim

Das fischer ProzessSystem - Durch kontinuierliche Verbesserung zum nachhaltigen Wirtschaften

 

Egal ob es um Innovationskraft, Nachhaltigkeit oder effiziente Produktion geht: Immer werden die Fischerwerke als vorbildlich genannt und vielfach ausgezeichnet. Das Unternehmen, das vor allem für seine Dübel und Fischertechnik bekannt ist, hat zuletzt den Preis „Fabrik des Jahres 2015“ gewonnen. Zwei Manager des Unternehmens zeigten in ihrem Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit interessante Aspekte auf, wie es das Unternehmen schafft, sich mit seinem „fischer ProzessSystem“ immer wieder kontinuierlich zu verbessern und Beiträge zum nachhaltigen Wirtschaften zu leisten.

Daniel Genkinger (Leiter des internationalen Produktionsverbundes der fischerwerke GmbH & Co. KG) zeigte auf, wie mit Methoden des Lean Managements Verschwendungen reduziert werden können. Interessant war dabei z. B., wie mit einem „visuellen Management“ Kenngrößen so aufbereitet werden können, dass man mit einem Blick erkennt, ob sich ein Prozess innerhalb der erwarteten Kenngrößen befindet. Sich immer wieder kontinuierlich zu verbessern bedeutet aber auch, sich nicht mit dem Erreichten zufrieden geben – ein wichtiger Teil der Unternehmenskultur bei fischer.

Christian Ziegler (Projektleiter Nachhaltigkeitsmanagement) stellte dar, wie wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeitsaspekte im Unternehmen berücksichtigt werden. Anhand der WIN Charta Baden-Württemberg hat das Unternehmen sich Ziele gesetzt und Kennzahlen definiert, um die Zielerreichung zu messen. Er stellte konkrete Projekte dar, wie z. B. die Einsparung von Öl in der Produktion oder die Materialeinsparung durch ein smartes Design von Bolzenankern. So bleibt Nachhaltigkeit nicht nur ein Schlagwort, sondern ist Maßgabe, effizient mit Material und Energie umzugehen.