Auslandssemester

Unserer Rückkehrer berichten begeistert von ihren gesammelten Erfahrungen und möchten ihr Auslandssemester nicht missen. Nutzen also auch Sie die Chance und gehen Sie ins Ausland.

Lassen Sie sich von den Erfahrungen Ihrer Kommilitoninnen und Kommilitonen inspirieren.

"Das Auslandssemester gehört definitiv zu den besten Erfahrungen in meinem Studium und ich kann die Sogang-Uni in Seoul nur empfehlen!"

Aline Hendrich, REM-Studentin, war im WS 13/14 in Südkorea 

"An der privaten Universität IQS (Institut Químic de Sarrià) in Barcelona werden im Sommersemester alle Kurse sowohl auf Spanisch, als auch auf Englisch angeboten. Die IQS eignet sich daher auch für alle Studenten die (noch) kein Spanisch sprechen. Alle Kurse die ich in Barcelona belegt habe, konnte ich mir an der HS Pforzheim anrechnen lassen. Neben dem ab und zu stressigen Studium lässt es sich in Barcelona dafür umso besser leben und entspannen. Barcelona ist eine wahnsinnig lebendige und vielfältige Stadt in der man selbst nach einem gesamten Semester jeden Tag neue Dinge entdecken kann."

Sonja Limberger, REM-Studentin, war im SS 2014 in Spanien.

 "Neben Natur und Wildwest-Flair bietet Wyoming auch sehr vieles, was insbesondere Studierende unseres Studiengangs dort entdecken können. Wyoming besitzt auch heute noch gewaltige Vorkommen an Kohle, Gas, Erdöl, die Rohstoffwirtschaft ist der alles dominierende Wirtschaftszweig des Bundesstaates. Zum Glück für REM-Studenten sind die Themen Energie und Rohstoffe ein logischer Schwerpunkt der University of Wyoming. Schon seit Jahrzehnten existieren traditionelle Studiengänge wie 'Agricultural Economics' oder 'Petroleum Engineering'. Speziell für REM-Studierende bietet die University ungeheuer viele tolle Möglichkeiten."

Florian Bodrogi, REM-Student, war im WS 2014/15 in Wyoming

"Ich begann mit den Vorbereitungen für mein Auslandssemester im 4. Semester. Für die Fächer musste man sich bereits im Vorfeld registrieren. Prinzipiell können alle Kurse belegt werden. Leider werden die meisten jedoch auf portugiesisch gehalten, sodass die Anzahl der Kurse recht schnell begrenzt ist. Mein "Buddy" zeigte mir die Hochschule, half mir mich zurecht zu finden und erklärte mir die wichtigsten Sachen. Ich kann jedem ein Auslandssemester in Portugal herzlichst empfehlen!"

Laura Spöttl, REM-  Studentin, war im SS 2014 in Portugal