News |

Prof. Dr. Stephan Fischer einer der 40 führenden „HR-Köpfe des Jahres 2019“

Von links: Reiner Straub (Chefredakteur des Personalmagazins), Prof. Dr. Torsten Biemann (Uni Mannheim), Prof. Dr. Heike Bruch (Uni St. Gallen), Prof. Dr. Stephan Fischer (Hochschule Pforzheim).

Professor Dr. Stephan Fischer aus dem Human Resources Competence Center (HRCC) der Hochschule Pforzheim ist erneut vom Personalmagazin im Bereich Wissenschaft als einer der führenden 40 Persönlichkeiten im Personalwesen als „der Praxisbegleiter“ ausgezeichnet worden. 

Das Personalmagazin zeichnet alle zwei Jahre die wichtigsten Persönlichkeiten im Personalwesen in den Kategorien Manager, Berater und Wissenschaftler aus. Zu den 40 führenden HR-Köpfen zählen Personen, die ein Vorbild für andere sind, Einfluss auf die Meinungsbildung in der Öffentlichkeit nehmen, ein HR-Thema vorangebracht haben, ein Machtfaktor in der HR-Branche sind und aktiv im Berufsleben stehen. 

In der Kategorie Wissenschaftler zählen insbesondere der Impact auf die Szene sowie die Wahrnehmbarkeit im Alltag. In dieser Kategorie wurden insgesamt 11 Wissenschaftler ausgezeichnet: 

Torsten Biemann, Universität Mannheim
Heike Bruch, Universität St. Gallen
Stephan Fischer, HS Pforzheim
Rüdiger Kabst, Universität Paderborn
Uwe P. Kanning, HS Osnabrück
Simone Kauffeld, TU Braunschweig
Martin Kersting, Universität Gießen
Stefan Kühl, Universität Bielefeld
Jutta Rump, HS Ludwigshafen
Dirk Sliwka, Universität zu Köln
Gregor Thüsing, Universität Bonn 

Bis zum 31. März 2019 konnten Vorschläge für die Nominierungsliste eingereicht werden, insgesamt wurden rund 200 Persönlichkeiten genannt. Die Redaktion des Personalmagazins wählte davon in einem mehrstufigen Auswahlverfahren die 40 Preisträger aus, die am 10. Juli 2019 in Frankfurt im Rahmen eines Netzwerkevents geehrt wurden. 

Wir gratulieren und freuen uns mit Professor Dr. Stephan Fischer über diese tolle Anerkennung seiner Arbeit!