News |

Angehende Personalmanager entwickeln eine Vision zur Ausbildung 2025

21 Studierende des Bachelor-Studiengangs der Hochschule Pforzheim zeigen ihre Vision zur Ausbildung 2025 für den Mittelstand auf

Mitarbeiter selbst ausbilden oder fertig ausgebildete einstellen? Für ein mittelständisches Familienunternehmen wie die Roto Frank AG mit weltweit knapp 5000 Angestellten ist diese Entscheidung nicht nur eine Frage des Geldes, sondern auch der sozialen Verantwortung in der Region.

Beeindruckende Ergebnisse

Wie sieht die Ausbildung des in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart ansässigen Unternehmens aus? Welche aktuellen Fragestellungen beschäftigen das Unternehmen beim Thema Aus- und Weiterbildung? Wie können Ausbildungskonzepte der Zukunft aussehen? Mit diesen Fragen beschäftigten sich im Wintersemester 21 Studierende des Bachelor-Studiengangs Personalmanagement der Hochschule Pforzheim.

Im Rahmen eines Praxisprojektes hatten die angehenden Personalmanager Gelegenheit, die Roto Frank AG als Arbeitgeber kennenzulernen, das Werk zu besichtigen und Informationen über das Ausbildungsmodell der Industriekaufleute im Unternehmen zu erhalten. Aufgabe der Studierenden war es, auf dieser Basis ihre Vision für die Ausbildung 2025 bei der Roto Frank AG zu entwerfen und der Organisation einen Vorschlag zu unterbreiten, wie diese Vision zu erreichen ist. Im November stellten die Studierenden den Personalverantwortlichen des Unternehmens ihre Konzepte vor. "Es war beeindruckend zu sehen, wie vielfältig die Vorschläge der Studierenden waren", stellte Erika Dittmann-Frank, Leiterin der Ausbildung, begeistert fest. Sieben Wochen hatten die Studierenden Zeit, sich in die Rolle von Organisationsberatern zu versetzen und in vier Beratergrupppen Konzepte zu entwerfen.

"Das in der Theorie Gelernte sofort auf Fragestellungen in der Praxis anzuwenden und Unternehmensvertretern Antworten auf akute Herausforderungen zu geben, ist für die Studierenden eine wertvolle und motivierende Erfahrung", so Anja Schmitz, Professorin im Studiengang Personalmanagement.

Wie kann abgeschätzt werden welche Berufsbilder in Zukunft von Bedeutung sein werden? Wie kann man Auszubildende gewinnen? Was wird die Ausbildung der Zukunft attraktiv machen? Diese und weitere Fragen warfen die Studierenden in ihren Präsentationen auf und entwickelten Ideen für die Roto Frank AG, wie sie auch in Zukunft als attraktiver Arbeitgeber der Region bei den Jugendlichen punkten können.