Studienablauf

Studiengang:  Betriebswirtschaft / Marktforschung und Konsumentenpsychologie

Abschluss:  Bachelor of Science Betriebswirtschaft

Studiendauer:  7 Semester

Praxissemester:  5. Studiensemester

In allen BWL-Studiengängen besteht das Studium zu 70% aus allgemeiner Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft und quantitativen Methoden. 30% der Vorlesungszeit umfasst der jeweilige Studienschwerpunkt.

Highlights des Studienschwerpunkts:

  • Markt- und Konsum(enten)psychologie
  • Grundlagen des Marketing, Marktforschung und Werbung
  • Online-Befragung
  • Interview- und Moderationstraining
  • Präsentationstechniken: mit PowerPoint überzeugen
  • Internetrecherche
  • Psychologisch-qualitative Marktforschung
  • Quantitative Marktforschung
  • Computergestützte Managementmethoden
  • Markt-Media-Studien
  • Werbewirkungsforschung
  • Social Media Research
  • Interkulturelles Marketing
  • Praxisprojekt Marktforschung mit "echten" Auftraggebern aus Industrie und Öffentlichkeit
  • Wettbewerbs- und Urheberrecht, Datenschutz- und Internetrecht
  • Sie absolvieren ein spannendes Praxissemester in Marktforschungsinstituten oder in der Marktforschungsabteilung großer Unternehmen wie zum Beispiel BMW, Daimler, Ritter Sport, Tchibo, LÓREAL.
  • Wir empfehlen Ihnen ein Auslandssemester an einer unserer 60 Partnerhochschulen in aller Welt. Dort verbessern Sie ihre Sprachkenntnisse, gewinnen interkulturelle Erfahrungen und entwickeln Ihre Persönlichkeit weiter.
  • Englische Vorlesungen: Alle Studierenden belegen mindestens 18 Credits in englischsprachigen Veranstaltungen. Die freiwillige Belegung von 30 Credits in englischer Sprache wird mit einem Zertifikat honoriert.

 

Modulhandbücher und Syllabi

Ein Modulhandbuch enthält die Beschreibung aller für einen Studiengang relevanten Module. Dazu gehören bspw. Informationen zu Prüfungsbedingungen, Kompetenzzielen, Inhalten oder Literaturhinweise.

Jedes Curriculum besteht aus verschiedenen Modulen, die, in sich inhaltlich abgeschlossen, zeitlich aufeinander abgestimmt sind und zum Ziel haben festgelegte Kompetenzen und Inhalte zu vermitteln.

Die Modulbeschreibungen sind standardisierte Beschreibungen, die den Rahmen für ein Modul und die enthaltenden Lehrveranstaltungen festlegt.

Diese werden durch Syllabi, die Sie im E-Campus finden, ergänzt. Unter diesen versteht man eine Lehrveranstaltungs-Beschreibung, die durch den Lehrenden ergänzend zur Modulbeschreibungen auf ein bestimmtes Semester bezogen erstellt wird.