News |

„Moin, moin, Hamburg!“

Im diesjährigen Sommersemester war der Studiengang Bachelor Marketing auf Exkursionsreise vom 07. bis 10. Mai 2019 - erneut in Hamburg. An vier Tagen wurden Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen besucht, um Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu erhalten.

Dienstag, 07. Mai – Tag 1

Exkursionsauftakt bei Nielsen (Foto: Laura Rettenmaier)

„Moin Moin ihr Nasen!“, so wurden wir im hohen Norden begrüßt. Wir, das sind 16 Studenten aus dem 2. und 4. Semester des Studiengangs Marketing, die sich zur Exkursion in die schöne Hansestadt Hamburg im Sommersemester 2019 angemeldet haben. Geleitet und organisiert wurde der Ausflug von Prof. Dr. Anja Forster, Prof. Dr. Rudolf Albert und der akademischen Mitarbeiterin Silke Burt, mit denen wir uns um 12.45 Uhr in der Lobby unseres a&o Hostels (beste Lage, mitten auf der Reeperbahn!) trafen. Von dort aus ging es dann auch direkt los zu unserem ersten Unternehmensbesuch, dem globalen Marktforschungsunternehmen Nielsen. Zu unser aller Freude wurden wir vor Ort mit Kaffee, Getränken und Gebäck empfangen, was die meisten von uns nach einer Nacht im Auto oder Zug auch dringend nötig hatten! Die dreistündige Präsentation, die wir über das Unternehmen und dessen Tätigkeitsbereiche zu sehen bekamen, war jedoch so interessant gestaltet, dass wir mit großer Aufmerksamkeit folgen konnten. Anhand verschiedener Fallbeispiele wurde uns der Arbeitsalltag bei Nielsen nähergebracht. Die Fragen, ob sich derzeit ein Einstieg in die Gewürzbranche lohnt und inwiefern sich die Bewerbung von Hunde- und Katzenfutter unterscheidet, wurden uns im Laufe der Präsentation auf Basis von erhobenen Marktdaten beantwortet. Ein Highlight war sicherlich der letzte Teil der Präsentation, in der ein Neurowissenschaftler des Unternehmens uns näherbrachte, wie es dazu kommt, dass Werbespots mit einer eher verstörenden Wirkung dennoch erfolgreich sein können. Am Beispiel der Limonade „Mountain Dew von PepsiCo“ wurde  veranschaulicht, welche neurowissenschaftlichen Aspekte dem „Puppy-Monkey-Baby“ dazu verholfen haben, den Verkauf des Getränks in einem extremen Maß in die Höhe zu treiben. Im internen Forschungslabor wurde uns anschließend gezeigt, wie diese impliziten, positiven Werbewirkungen mittels der Messung der Hirnströmen des Zuschauers erkannt werden können und wie erfolgreich ein Werbespot folglich sein wird.

Das tanzende Mops-Äffchen mit Windel und Baby-Beinchen immer noch in unseren Köpfen machten wir uns schließlich auf den Weg in das schöne Schanzenviertel, um den Abend dort beim gemeinsamen Abendessen in „Omas Apotheke“ ausklingen zu lassen.

Mittwoch, 08. Mai – Tag 2

Rundfahrt im Hamburger Hafen (Foto: Anja Forster).

Am nächsten Tag trafen wir uns gegen 9.30 Uhr in der Lobby. Es ging zu Fuß zum Hamburger Hafen, wo das Programm mit einer Hafenrundfahrt startete. Im Rahmen dieser Rundfahrt zeigte uns der Kapitän verschiedene Sehenswürdigkeiten wie das letzte nicht-atomare U-Boot der Sowjetunion, die Markthalle sowie den Containerhafen.

Gruppenfoto auf der Aussichtsplattform der Elbphilharmonie.

Anschließend liefen wir in Richtung Elbphilharmonie, wo einige von uns die Möglichkeit nutzten, Fischbrötchen direkt am Hafen zu essen. Weiterhin wurde uns die Gelegenheit geboten, die Speicherstadt zu besichtigen und im Anschluss daran die Aussicht über Hamburg auf der Aussichtsplattform der Elbphilharmonie zu genießen.

Danach fanden wir uns zusammen mit einer Gruppe Master-Studierenden der HS Pforzheim bei Xing ein. Dort wurde uns ein interessanter Vortrag über die Kultur und die Strategie des Unternehmens, die Anforderungen an Mitarbeiter und den Bewerbungsprozess geboten. Zudem konnten wir Fragen über verschiedene Themen, die uns interessierten, stellen.

 

Das Programm am Mittwoch endete mit dem Besuch bei Xing und jeder von uns konnte den Abend zur freien Gestaltung nutzen, wie er wollte. Einige von uns besichtigten die Hamburger Altstadt und andere ließen den Abend gemütlich in einem Restaurant ausklingen.

 

Donnerstag, 09. Mai – Tag 3

Begeisterung bei Google.

Um 9.15 Uhr versammelten wir uns in der Lobby des Hostels, um gemeinsam das Unternehmen Google zu besuchen. Dort wurden wir von Steffen Hutmacher, einem Alumni der HS Pforzheim begrüßt, der jetzt für Google vor allem im Bereich YouTube tätig ist. Er erklärte uns, in welche Geschäftsbereiche das Unternehmen gegliedert ist und in welchem Ausmaß Technologie und Internet heutzutage eine Rolle spielen.

Dass Google weit mehr ist als nur eine Suchmaschine, dürfte den meisten klar sein, aber die Information, dass das Mutterunternehmen AlphabetInc. unter anderem in die Forschung zur Verlängerung der menschlichen Lebensdauer bis hin zum ewigen Leben investiert, ist in unsere Gruppe in weiten Teilen auf überraschte Gesichter gestoßen. Neben den informativen Rahmendaten, dass Google z.B. eines der fünf wichtigsten Unternehmen weltweit ist, wurde noch genauer auf den Fachbereich „Werbe-Ads“ auf YouTube, eingegangen.

Gruppenfoto vor dem Google-Gebäude.

Einen guten Eindruck haben wir auch von der Firmenkultur bekommen. Modern-stylische Innenräume, geprägt von den Google-Farben, die legeren Klamotten der Mitarbeiter, Hängematten-Chill-Lounges und ein Süßigkeitenbuffet, ebenso wie der Pausenbereich mit X-Box, Tischkicker und Pokerzimmer – eigentlich genau so, wie man es sich vorstellt!

Noch überwältigt von den aufgenommenen Eindrücken nutzen wir die 2 ½ Stunden zur freien Verfügung, um etwas zu essen und durch die Stadt zu schlendern. Treffpunkt war gegen 14.30 Uhr vor unserem nächsten Programmpunkt: About You, der Hamburger Online-Modehändler.

Zu Beginn wurden wir in kleinere Gruppen aufgeteilt und durch das Unternehmen geführt. Uns wurden bei der kleinen Tour alle Geschäftsbereiche gezeigt und erklärt, was die Mitarbeiter in den jeweiligen Abteilungen machen. Im Anschluss wurde für uns eine Präsentation über die Marketing-Attribution und das Online Marketing des digitalen Versandunternehmens von einem der Mitarbeiter gehalten. Er brachte uns unter anderem näher, wie die unterschiedlichen Werbeformen zusammenspielen, um letztendlich einen Kauf zu generieren und welche Rolle die App bei der Kundenbindung spielt.

Tarek Müller (Geschäftsführer und Gründer) berichtete über seinen Werdegang und den Erfolg des Unternehmens (Foto: Silke Burt).

Nach diesem sehr informativen Vortrag kam gegen 16 Uhr einer der Geschäftsführer und Gründer, Tarek Müller, vorbei, um uns über About You und den Unternehmenserfolg sowie die Stärken des Unternehmens zu erzählen. Das Gespräch fand in einer sehr offenen und familiären Atmosphäre statt. Nachdem wir von dem jungen Erfolgsunternehmer über die Unternehmenseckdaten aufgeklärt wurden, erzählte er von seinem Werdegang als Unternehmer, wie er zum Beispiel bereits mit 15 Jahren seine erste KG gegründet hat.

Abschluss des Tages auf dem Street-Food-Festival (Foto: Anja Forster).

Nach diesen beiden großartigen Unternehmensbesuchen sind wir als Gruppe auf das Food Truck Festival gegangen, um den Abend bei Street Food und sommerlichen Cocktails ausklingen zu lassen. Da unsere unmittelbare Nachbarschaft einiges zu bieten hatte, haben wir im Anschluss gemeinsam die Reeperbahn unsicher gemacht, um den letzten Abend in Hamburg gemeinsam gebührend zu feiern.  

Freitag, 10. Mai – Tag 4

Nach intensiver und tiefgründiger Studie des hanseatischen Nachtlebens am Abend zuvor, trafen wir uns am Freitagmorgen in aller Frühe, zum allerletzten Mal, beim Frühstück im Hostel. Gegen 9 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Verlagshaus Gruner + Jahr, welches bekannt ist für Magazine wie unter anderem Stern und Brigitte.

Zu Beginn wurden wir mit einigen Zahlen und Fakten über das Unternehmen aufgeklärt. Im Anschluss erhielten wir einen Einblick in das Marketing des Unternehmens, den Kampf um die Aufmerksamkeit des potenziellen Kunden und die qualitätsorientierte Strategie, die das Unternehmen nach wie vor verfolgen möchte.

Margaretha Schmitt (Publishing Manager Verlagsgruppe Women) stellte neue Magazin-Formate vor.

Um sich dem veränderten Konsumentenverhalten anzupassen, kam Gruner + Jahr in den letzten Jahren mit neuen Formaten wie JWD, Barbara und Guido  auf den Markt, die anschließend Margaretha Schmitt (Publishing Manager Verlagsgruppe Women) näher vorgestellt wurden.

Alle drei Magazine sind um eine prominente Persönlichkeit herum aufgebaut: Joko Winterscheidt, Barbara Schöneberger und Guido Maria Kretschmer. Die Präsentation endete schließlich zum perfekten Zeitpunkt, sodass wir beim Verlassen des Gebäudes direkt Barbara Schöneberger über den Weg liefen, die gerade auf dem Weg zum Treffen mit der Redaktion ihres Magazins war.

 

Hier endete dann unsere gemeinsame Zeit. Nach der Verabschiedung machten sich die einzelnen Gruppen schließlich wieder auf den Weg in den Süden. Mit dabei im Gepäck: viele interessante Eindrücke aus den verschiedenen Unternehmen, sowie eine Menge tolle Erinnerungen an die gemeinsame Zeit.

Zu guter Letzt ein herzliches Dankeschön an die besuchten Unternehmen und das Team des Bachelor Marketing für die tolle Organisation und das Ermöglichen der unvergesslichen vier Tage!

Bericht: Laura Rettenmaier & Ella Reisch (2. Semester Bachelor Marketing), Annika Täffler (4. Semester Bachelor Marketing).