Einrichtungen und Labore

Neben den zentralen Arbeits- und Computerräumen verfügt der Studiengang Marketing über eine exzellente Labor-Ausstattung zur Unterstützung der Lehre und für freie Arbeiten der Studierenden. Die Laborinfrastruktur umfasst vier Einheiten, die im Folgenden kurz erläutert werden. Betreut werden die Labore von zwei Laboringenieuren, die die Studenten bei den freien Arbeiten unterstützen und die Anlagen warten.

Seit vielen Jahren steht den Studierenden die Eye-Tracking-Technologie der neuesten Generation für Projekt- und Abschlussarbeiten zur Verfügung. Der monitorbasierte EyetrackerTobii T120 zeichnet mit  Infrarot-Technik Blickwege ohne Köperkontakt zum Probanden auf. Zudem ist die Hochschule in Besitz eines Mobilen Eye-Trackers, Tobii Glasses, der mobile Studien in der natürlichen Einkaufsumgebung des Probanden ermöglicht.

Die Blickregistrierung liefert wertvolle Insights zur visuellen Aufmerksamkeit. Neben Werbewirkungstests von Anzeigen, Usability-Tests von Webseiten und Software können Folder-, Verpackungs- und Design-Tests durchgeführt werden.

Auch dynamische Inhalte, wie beispielsweise Werbespots, können mit dem System analysiert werden. Eye-Tracking ermöglicht eine qualitative Interpretation der Daten über Aufmerksamkeitsherde und Blickverläufe und liefert quantifizierbare Ergebnisse über Fixationshäufigkeiten, Dauer und Kontaktwahrscheinlichkeiten von individuell angelegten Regionen.

Darüber hinaus bietet das Eye-Tracking Labor die Möglichkeit, Studien mit Tiefeninterviews oder Gruppendiskussionen zu kombinieren und mittels Bild- und Tonaufzeichnungen festzuhalten.

Dieser Pool verfügt über 25 Arbeitsplätze, die für jegliche Form der Medienerstellung eingesetzt werden können. Das Mac-Labor steht außerhalb der Kurszeiten für Studierende über einen Codekartenzugang rund um die Uhr auch am Wochenende zur Verfügung.

Das Marketinglabor verfügt über zehn Computerarbeitsplätze auf PC-Basis und wird in der Lehre für Veranstaltungen wie Datenanalyse und Online-Marktforschung eingesetzt. Die Studierenden können hier den Umgang mit Statistikpaketen (SPSS) und Online-Marktforschungstools (Questback/Unipark) erlernen und üben. Dieser Raum steht über einen Codekartenzugang rund um die Uhr zur Verfügung. Teilweise ist auch eine Anwendung der Programme von zu Hause aus möglich.

Technisches Equipment für Projekt Präsentationen kann - nach vorheriger Absprache bzw. Reservierung, im Sekretariat W2.4.33 bei Frau Reinholz ausgeliehen werden.