Inhalte

Was Sie im Master Marketing Intelligence erwartet

Der Masterstudiengang Marketing Intelligence bereitet auf eine Tätigkeit in einem datengetriebenen digitalen Marketingumfeld vor. Die Bedeutung von Daten bei Marketingentscheidungen ist auch durch die Digitalisierung deutlich angestiegen. Datenerhebung und -analyse sind dabei jedoch nur erste Schritte; die entscheidende Herausforderung besteht darin, auf dieser Basis Erkenntnisse zu gewinnen, um kundenzentrierte Produkte und Services zu gestalten und zu kommunizieren.

Dies erfordert einen Mix unterschiedlicher Kompetenzen – neben Wissen über relevante Datenquellen innerhalb und außerhalb des Unternehmens sowie Analyse-Skills sind fundierte Kenntnisse in Marketing, Markt- und Konsumentenpsychologie sowie Management erforderlich, um sich professionell in einem datenorientierten interdisziplinären Umfeld bewegen zu können. 

Im Mittelpunkt steht dabei die enge Verzahnung von Theorie und Anwendungsorientierung – in den Grundlagen- und Vertiefungsmodulen ebenso wie in speziellen Praxis-, Forschungs- und Transferkursen. Im Wahlpflichtfachbereich besteht zudem die Möglichkeit, in transdisziplinären, multinationalen Teams mit Kommilitonen aus anderen Masterprogrammen der Hochschule Pforzheim zusammenzuarbeiten, u. a. Creative Communication & Brand Management, Corporate Communication Management, Personalmanagement, Life Cycle and Sustainability oder dem MBA. Auf individuellen Antrag können auch Kurse aus den Fakultäten für Technik und für Gestaltung geöffnet werden.

Aufbau des Studiengangs

Marketing, Analytics und Management

Um auf die Herausforder­ung­en eines datengetriebenen Umfeldes im Marke­ting vorzubereiten, vermit­telt der Studiengang Kennt­nisse in folgenden Bereichen:

Der Bereich Markt und Konsument zielt darauf ab, das Verhalten der Marktteil­nehmer zu verstehen und darauf basierende Marke­tingstrategien ableiten zu können.

Im Bereich Analytics ler­nen die Studierenden Datenquellen innerhalb 
und außerhalb des Unter­nehmens kennen. Zudem lernen sie, diese mit Hilfe weiterführender statis­tischer Verfahren zu analy­sieren und zu interpretieren. 

Der Bereich Management vermittelt neben Kennt­nissen über aktuelle Mana­ge­mentthemen auch Fertig­keiten in Projektmanage­ment, kreative Problem­lösetechniken sowie Grund­lagen der Unternehmens­ethik. 

In anwendungsorientie­rten Modulen werden Me­thoden des empirischen Ar­beitens vertieft und anwen­dungsorientierte Forsch­ungsprojekte durch­ge­führt. Die Profilbildung wird über die Wahl individueller The­men in einem Innovations­labor sowie Wahlmöglich­keiten in verschiedenen Mo­dulen unterstützt, die auch transdisziplinäre Zusam­menarbeit mit Studierenden anderer natio­naler und internationaler Master­programme ermöglichen. 

Individuelle Profilbildung: Wahlmöglichkeiten ab dem 1. Semester

Der Master Marketing Intelligence (MMI) eröffnet ab dem 1. Semester Wahlmöglichkeiten, die sich bis ins dritte Semester fortsetzen. Ob im Bereich der Wahlfächer, in Praxis-/Forschungsprojekten oder im Bereich des empirischen Arbeitens – je nach Interesse und Berufsziel kann jeder Studierende seinem Studium einen ganz persönlichen Stempel aufdrücken. Auch international, wenn gewünscht: Es besteht die Möglichkeit, das dritte Semester im Ausland zu verbringen. Die Business School Pforzheim verfügt im Rahmen ihrer AACSB-Akkreditierung über ein Netzwerk von rund 20 renommierten Master-Partnerhochschulen.

Das Modulhandbuch zum MMI können Sie hier abrufen.

Welche Fächer der MMI vermittelt:

 

Modul 1: Advanced Marketing und Customer Experience (10 ECTS, Semester 1)

  • Das Modul vermittelt Kenntnisse im Marketing-Management mit einem Fokus auf Kundenerfahrungen in einem digitalisierten Umfeld.

Modul 2: Advanced Analytics und Datenvisualisierung (9 ECTS, Semester 1 und 2)

  • Das Modul vermittelt zentrales Analyse-Knowhow, um in einem datengetriebenen Marketingumfeld mit Hilfe von Statistiksoftware angemessene multivariate statistische Analysen selbst durchzuführen und anschaulich aufzubereiten sowie professionell mit anderen Disziplinen (z. B. Data Scientists) kommunizieren zu können.

Modul 3: Konsumentenverhalten und User Experience (11 ECTS, Semester 1)

  • In dem Modul lernen die Studierenden, eine an psychologischen Modellen und Erkenntnissen orientierte Perspektive auf Marketingthemen zu entwickeln und anzuwenden. Der Beitrag der Psychologie zu Schaffung und Management von (digitalen) Kundenerfahrungen (User Experience) spielt dabei eine zentrale Rolle.

Modul 4: Datenmanagement (6 ECTS, Semester 1 und 2)

  • In dem Modul lernen die Studierenden zentrale technologische Rahmenbedingungen und Tools innerhalb und außerhalb des Unternehmens sowie deren Implikationen für die Organisationsstruktur kennen, die für kundenzentriertes Marketing relevant sind. Eine besondere Bedeutung kommt dabei Big Data und Big Data Analytics zu.

Modul 5: Unternehmensethik, Compliance und Recht (6 ECTS, Semester 2)

  • In dem Modul lernen die Studierenden zentrale ethische, gesellschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen für Tätigkeiten im datenorientierten Marketing kennen und anwenden.

Modul 6: Projekt (6 ECTS, Semester 2)

  • Die Studierenden wenden Methoden und Kenntnisse im Bereich Marketing Intelligence auf aktuelle Fragestellungen an. Sie definieren und realisieren ein Projekt (Forschungsprojekt oder Projekt mit einem Partner aus der Praxis, z. B. Unternehmen oder Institut) mit hoher praktischer Relevanz.

Modul 7: Forschung und Innovation (6 ECTS, Semester 2)

  • Das Modul vermittelt Forschungskompetenz für eine Tätigkeit in einem datenorientierten, auf Innovation ausgerichteten beruflichen Umfeld. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, selbst Forschungsprojekte durchzuführen und kompetent mit Forschern (z.B. aus Instituten) zusammenzuarbeiten. Zudem besteht im Rahmen der Veranstaltung „Innovationslabor“ die Möglichkeit, sich individuell in einem selbst definierten experimentellen Projekt jenseits des etablierten Fächerkanons mit aktuellen Fragestellungen auf dem Gebiet der Marketing Intelligence auseinanderzusetzen. 

Modul 8: Spezialisierung (6 ECTS, Semester 2)

  • Dieses Wahlpflichtmodul bietet durch die Wahl von zwei Fächern die Möglichkeit zur Spezialisierung. Hier können beispielsweise Fächer wie Web Analytics, Predictive Analytics oder Consumer Neuroscience gewählt werden. Alternativ besteht die Option, die Fächer im Ausland zu belegen.

Modul 9: Modernes Management (9 ECTS, Semester 3)

  • In diesem Wahlpflichtmodul können die Studierenden aus einer breiten Palette wechselnder englischsprachiger Lehrveranstaltungen zu Betriebswirtschaft, Management oder Führung mit nationalem oder internationalem Bezug wählen. Hier werden u. a. Fächer wie Unternehmensplanspiele, Business Plan Writing, Brand Management, Modern HRM Practice oder Cross-Cultural Management angeboten.

Modul 10: Thesis (21 ECTS, Semester 3)

  • Die Master-Thesis ist integrativer Teil des dritten Fachsemesters. Der Bearbeitungszeitraum umfasst vier Monate. 

Der Studiengang schließt mit dem Titel „Master of Science“ ab. 

Foreign students, please note: In the MMI programme, most of the courses are held in German exclusively. Although electives will be held in English, a full command of the German language is a prerequisite for application as regular student.

Icon for the contact person menu