News |

Unser Semesterabschluss: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Das erste Semester unseres fünften Master-HRM-Jahrgangs ist rasant vergangen. Am Freitag, 26. Januar 2018, war schon der letzte Vorlesungstag.

Gestartet wurde mit dem sechsstündigen Thesiskurs. Das Konzept der Veranstaltung ist, dass diejenigen Studierenden der Vorsemester, die gerade die Abschlussarbeit schreiben, über ihre Thesis berichten. Jeder sollte dabei folgende Fragen beantworten:

  • Was ist die Zielsetzung Ihrer Thesis?
  • Wie bauen Sie Ihre Arbeit auf?
  • Welche Argumentation aus der Literatur verfolgen Sie?
  • Was ist das Ergebnis Ihres Literaturstudiums?
  • Welche Forschungsfrage für die Empirie leiten Sie ab?
  • Welches Forschungsdesign nutzen Sie?
  • Was sind Ihre Hauptergebnisse und wie interpretieren Sie diese?
  • Was sind Ihre Handlungsempfehlungen?
  • Was ist Ihnen besonders schwer/leicht gefallen?
  • Welchen Tipp haben Sie für Ihre Kommilitonen und Kommilitoninnen?

Zielsetzung des Thesiskurses ist es, den sich noch mitten im Studium befindenden Mastern ein Gefühl dafür zu geben, was aktuell diskutierte Themen sind und wie vielfältig die Möglichkeiten für anspruchsvolle Abschlussarbeiten sind.

Anschließend daran gab der aktuelle Master-HRM-Kurs ausführlich Feedback zu den einzelnen Modulen des ersten Semesters. Diese Rückmeldung ist für die Weiterentwicklung des Studiengangs äußerst wertvoll - viele Anregungen werden im HRCC-Team diskutiert und zügig umgesetzt.

Nach so viel Arbeit hatten wir uns das Vergnügen redlich verdient - zum inzwischen schon traditionellen Wintersemester-Abschlussessen ging es in ein italienisches Restaurant. Dort war eine riesig-lange Tafel für uns reserviert. Es war ein netter Abend zum Semesterende - wir freuen uns aufs Wiedersehen Mitte März!