Marketing - auf der Basis eines fundierten BWL-Studiums

Das Bachelor Marketing Studium in Pforzheim bietet einen umfassenden Einblick in eine der zentralsten Funktionen der Unternehmensführung, nämlich in die Positionierung und Vermarktung von Produkten, Unternehmen und Marken. Das Studium kombiniert die verschiedenen Bereiche des Marketing mit einem breiten BWL-Studium und schafft so die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufseinstieg.

  • Im Studiengang Bachelor Marketing erhalten Sie umfassende Kenntnisse klassischer und moderner Marketingmethoden, -strategien und -maßnahmen, wissenschaftlich fundiert und praxisnah. Das facettenreiche Feld des Marketing ist bei uns der zentrale Schwerpunkt der akademischen Ausbildung.
  • Marketing studieren in Pforzheim bedeutet Antworten auf folgende zentrale und heutzutage verkaufsentscheidende Fragen geben zu können:
    • Wie sollen Produkte beschaffen sein, damit sie erfolgreich verkauft werden können und welchen Spielraum hat man bei der Preisgestaltung dabei?
    • Welches Markenimage soll man dabei aufbauen und wie soll die Kommunikation am Markt gestaltet sein?
    • Welche Ansätze braucht man zur Gewinnung und Bindung von Kunden und wie sollten in diesem Zusammenhang die Distribution, der Vertrieb und das Digitale Marketing ausgestaltet sein?
  • Neben diesen Kernfeldern des Marketing erhalten Sie auch fundierte Einblicke in Bereiche wie z.B. das Innovationsmanagement, die Marktforschung, das Marketing-Controlling oder das Recht in Marketing und Werbung.
  • Ein umfassendes und interdisziplinäres Wahlpflichtangebot im Bereich Marketing ermöglicht es Ihnen, sich weiter zu spezialisieren und auch mal rechts oder links des Weges etwas Neues kennen zu lernen, wie z. B. Vorlesungen in Internationalem Marketing, Projektmanagement, Python oder Tracking.
  • Damit Sie Ihre Analysen oder Lösungsideen als Berater des Managements einbringen können, beschäftigen Sie sich auch mit Präsentations-, Kommunikations- und Teamarbeitstechniken.
  • Das Marketing Studium ist integriert in ein breit angelegtes BWL-Studium, das vom 1. bis zum 7. Semester die wichtigen Grundlagen schafft. Die detaillierten Informationen zu den Inhalten des BWL-Studiums finden Sie hier.
  • Im Rahmen des integrierten Praxissemesters im 5. Semester erhalten Sie wertvolle erste Praxiserfahrungen in Unternehmen.
  • Ein Auslandssemester können Sie wahlweise gerne im 6. Semester absolvieren. Hierfür steht Ihnen ein vielfältiges Angebot an ausländischen Partnerhochschulen zur Verfügung. Auch ein Praktikum im Ausland ist natürlich möglich. Dadurch verbessern Sie Ihre Sprachkenntnisse und gewinnen interkulturelle Kompetenz.

 

Studienablauf

Im Bachelor-Studiengang Marketing beträgt die Regelstudienzeit 7 Semester (inklusive 1 Praxissemester). Sie erwerben den Titel Bachelor of Science (B.Sc.) Betriebswirtschaft.

Im 5. Semester lernen Sie im Praxissemester die Anwendung der Lehrinhalte im Unternehmen kennen und können Ihr theoretisches Wissen in der Praxis anwenden.
Sie haben im 6. Semester die Möglichkeit ein Auslandssemester an einer unserer zahlreichen Partnerhochschulen zu absolvieren.

Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester. Ende der Bewerbungsfrist ist der 15. Juli.
Die Teilnahme am Studierfähigkeitstest ist für diesen Studiengang keine Voraussetzung.

Zu Studienbeginn liegt der Schwerpunkt auf BWL in allen Bachelor-Studiengängen. Circa 70% der Vorlesungen sind in allen BWL-Studiengängen identisch, dies betrifft vor allem die allgemeine Betriebswirtschaftslehre, die Volkswirtschaftslehre, die Rechtswissenschaft und die quantitativen Methoden. 30% der Vorlesungszeit sind für die Vermittlung der Lehrinhalte des Studienschwerpunkts Marketing reserviert, aber nicht gleichmäßig über die gesamte Studienzeit verteilt, sondern konzentriert in den höheren Semestern.

Dieses 70:30-Modell ist die Grundlage für den Arbeitsmarkterfolg aller Pforzheimer Absolventen, denn die breite betriebswirtschaftliche Basisausbildung ermöglicht vielfältige Karrieren auch abseits der ursprünglichen Vertiefungsrichtung im Studium.

Marketing Studieninhalte Studienverlauf laut SPO2019 (ab WS 19/20)

Was lerne ich?

Im Studiengang Bachelor Marketing eignen Sie sich spezifische Fach- und Methodenkenntnisse aus den verschiedenen Bereichen des Marketing an.
Dabei stehen drei Achsen der Kompetenzentwicklung im Vordergrund:

  • Das Produktmanagement (inkl. Pricing), welches darauf abzielt, Produkte erfolgreich verkaufen und entwickeln zu können und konsequent an Innovationen ausgerichtet ist.
  • Das Markenmanagement, welches das Ziel verfolgt ein optimales Markenimage auf dem Markt aufzubauen und zu kommunizieren und so auch kreative Akzente setzt.
  • Das Kundenmanagement, welches Werte schafft und ethische Grundsätze respektiert. Hier geht es um die Gewinnung und Bindung von Kunden, aber auch um die Ausgestaltung der Distribution, des Vertriebs und des Digitalen Marketing.

Vor diesem Hintergrund werden verschiedene Marketingaspekte vertieft, wie z.B. die Markforschung, das Marketing-Controlling oder das Recht in Marketing und Werbung.

In allen Feldern werden selbstverständlich auch aktuelle Entwicklungen einbezogen (wie z.B. die Digitalisierung), die die Möglichkeiten im Marketing in vielen verschiedenen Bereichen wesentlich erweitern. Dies gilt natürlich sowohl für die Inhalte als auch für die unterschiedlichen Methoden der Wissensvermittlung.

Im Studienschwerpunkt Marketing erwarten Sie somit – über die Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre hinaus (die Inhalte des BWL-Studiums finden Sie hier ) – folgende konkrete Inhalte:

  • Grundlagen des Marketing
  • Marktforschung (Marketinginformationsmanagement)
  • Grundlagen und Vertiefung des Digitalen Marketing
  • Distribution & Vertrieb
  • Produktmanagement (inkl. Preispolitik)
  • Innovationsmanagement
  • Strategien der Markenführung
  • Reputationsmanagement
  • Marketing-Controlling
  • Gewerblicher Rechtschutz, Multimedia- und Internetrecht
  • Wahlpflichtfächer im Bereich Marketing (wie z.B. Internationales Marketing, Projektmanagement, Tracking, Python, Sports Marketing,…)
  • Praxisprojekte mit Auftraggebern aus der Praxis
  • Praxissemester in Unternehmen und Thesis

Ein hoher Praxisbezug ist bei der Vorbereitung auf Ihren Traumjob essenziell. Neben der Wissensvermittlung findet im Bachelor Marketing somit vor allem die Anwendung eine zentrale Bedeutung.

  • Sie treffen in Pforzheim dementsprechend auf einen Pool an hochkarätigen Dozenten, die das Marketing sowohl von der wissenschaftlichen Seite her, aber auch insbesondere von Fach- und Führungsaufgaben aus der betrieblichen Praxis kennt. Professoren und Dozenten, die schon in verschiedenen Bereichen des Markenartikel-Managements in nationalen und internationalen Unternehmen und Organisationen, in der Unternehmensberatung oder anderen Dienstleistungssektoren gearbeitet haben und eine breite Palette an Praxiskontakten besitzen. So können besonders praxisrelevante und aktuelle Themen vertieft werden.
  • Über reale Projekte mit Unternehmen, Fallstudien und Simulationen zu bestimmten Entscheidungssituationen werden die Teilnehmer darin geschult, Verantwortung in der Bearbeitung von Marketing-Fragen zu übernehmen und den Vorlesungsstoff für die Lösung von betrieblichen Problemen einzusetzen.
  • Darüber hinaus gibt es natürlich auch attraktive Exkursionen zu Unternehmen und Institutionen.
  • Sie arbeiten und lernen in der Spezialisierung Marketing in kleinen Gruppen.
  • Labore und Computerräume mit modernster Technologie stehen zur Verfügung.
  • Internationalität und persönliche Weiterentwicklung durch ein optionales Auslandssemester an einer anerkannten Partnerhochschule oder durch ein selbst gewähltes Auslandspraktikum.
  • Erwerb von Fremdsprachenkompetenz durch englischsprachige Lehrveranstaltungen.
  • Sie können das „Ethikum“ erwerben, ein landesweites Zertifikat, das dokumentiert, dass Sie sich – über fachliche Belange hinaus - mit Fragen der Ethik und Unternehmensverantwortung umfassend beschäftigt haben.
  • Optimale Vorbereitung auf ein Masterstudium durch einen Bachelor mit 210 Credits. Zahlreiche Masterprogramme an der Hochschule Pforzheim ermöglichen interessante Perspektiven während und nach dem Bachelor-Studium.
  • Und abschließend: Rankings, die Ergebnisse der nationalen und internationalen Akkreditierungen (AACSB Akkreditierung) und die Bewertungen unserer Studierenden sprechen eine recht eindeutige Sprache.

Sind Sie bereit für einen Bachelorstudiengang, der Ihnen alle Türen im Marketing öffnet?
Sie haben Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und Fragen zur Positionierung und Vermarktung von Produkten und Unternehmen?
Der Bachelor-Studiengang Marketing ist für alle, die gerne kreativ gestalten und analytisch denken können, Freude an engagierter Teamarbeit, selbstständigem Arbeiten und Eigeninitiative haben sowie gute Englischkenntnisse (möglichst B2-Niveau) besitzen.

Wenn Sie das Marketing als analytisches und gestalterisches Instrumentarium kennenlernen möchten, um zu verstehen, wie eine Marke, ein Unternehmen oder ein Produkt gegenwärtig aufgestellt ist, wo es sich künftig hin entwickeln und wie dies strategisch und operativ gesteuert werden kann, dann ist der Studiengang Marketing an der Hochschule Pforzheim genau das Richtige für Sie!

Was werde ich mal?

Die Marketing-Branche ist vielfältig, abwechslungsreich und bietet die unterschiedlichsten Berufsmöglichkeiten mit spannenden Perspektiven wie z.B. die Planung klassischer Marketingmaßnahmen, das generelle Management von Unternehmen, die Ausgestaltung von Digitalem Marketing und die Pflege von Social-Media-Kanälen oder die Organisation und Durchführung von Events. 

Typische Berufsbilder, auf die Sie sich mit dem Studium Marketing vorbereiten, sind beispielsweise:

  • Produkt-/Projekt-Manager*
  • Online-/Digital-Marketing Manager*
  • Marketingleiter*
  • Brand-Manager*
  • Sales-Manager*
  • Innovation-Manager*
  • Unternehmens-/Marketingberater*
  • Marktforscher*
  • Mitarbeiter in einer Werbeagentur*
  • Verkaufsleiter*
  • Mitarbeiter* im Marketing- und Vertriebsbereich des Handels
  • Selbständige Unternehmer*
    (*m/w/d)
Ferdinad Henssler - Porsche Digital

Fundiertes Wissen, strategisches Denken und Kreativität – der Bachelorstudiengang BWL/Marketing vereint genau das und war für mich persönlich die ideale Ausbildungsgrundlage in Theorie und Praxis für meinen Master in Creative Communication & Brand Management und meinen heutigen Job.“


Ferdinand Henssler, Senior Marketing Expert - Porsche Digital GmbH

"Der praxisnahe und internationale Bezug im Studium waren von großem Vorteil beim Einstieg in die Arbeitswelt." 


Laura Kroll, Projektmanagerin "Vertrieb der Zukunft" - Mercedes-Benz AG

 

Laura Kroll, Mercedes Benz AG

 

„Mit der Entscheidung, an der Hochschule Pforzheim zu studieren, bin ich sehr zufrieden. Die renommierte Hochschule im Bereich Betriebswirtschaftslehre bietet den Studierenden ein breitgefächertes Kursangebot mit qualitativ hochwertigen Kursen. Besonders die Gestaltung meines Studiengangs, sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Exkursion habe ich sehr geschätzt. Hervorzuheben sind außerdem die guten Kontakte zu Unternehmen aus diversen Branchen, die spannende, praxisnahe Kurse und Projekte ermöglichen. Auch für die Verfassung der Thesis in Kooperation mit Unternehmen und den Berufseinstieg war dies sehr hilfreich.“

Katrin Kominiak, Research Assistant, Gruppe Nymphenburg

 

"Am Studiengang BW/Marketing begeistert mich insbesondere der hohe Praxisbezug in sämtlichen Veranstaltungen, der sich ideal mit meiner studienbegleitenden Aktivität als Gründer verknüpfen lässt."


Robin Zwiener, Head of Marketing & Sales - AbiKlinik

Robin Zwiener, AbiKlinik
BW/Marketing Natalie Vosshenrich, BW/Marketing - Ausslandssemester University of Wyoming - USA Rocky Mountains

Mein Auslandssemester an der University of Wyoming war eine große Bereicherung für mich – und das auf vielen Ebenen. Bekannt als „Cowboy-State“ begeistert Wyoming vor allem durch die vielen Natursensationen wie dem Yellowstone Nationalpark oder den Rocky Mountains. Die von der Universität angebotenen Wochenendausflüge sowie Veranstaltungen auf dem Campus ermöglichten den „Internationals“, schnell Anschluss zu finden. Als Studentin des Fachbereichs Marketing durfte ich in verschiedenen Vorlesungen die amerikanische Perspektive auf Unternehmen und Märkte praxisnah kennenlernen. Alles in allem hat der Auslandsaufenthalt dazu beigetragen, meine Sprachkenntnisse zu verbessern, Bekanntschaften fürs Leben zu machen und mich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln.

 

Natalie Vosshenrich, Marketing / Brand Management Consumer Health Care - Nestlé Health Science

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Auslandsemester Indonesien - Laura Kusnier Laura Kunsier, BW/Marketing - Auslandssemester Universitas Gadjah Mada Yogyakarta - Indonesien

Ich habe mein Auslandssemester in Yogyakarta, Indonesien verbracht. Das halbe Jahr an der Gadjah-Mada-Universität war definitiv das Highlight meines Studiums. Es gab viele Kurse, aus denen man wählen konnte, und die Anrechnung der Studienleistungen in Deutschland war kein Problem. Die meisten Kurse waren etwas einfacher als in Pforzheim, dafür jedoch mit einem größeren Aufwand verbunden (Hausarbeiten, Präsentationen, Midterms,…). Neben der Uni blieb trotzdem genug Zeit das Land und die Kultur Indonesiens kennenzulernen. Die Indonesier auf der Insel Java sind extrem höflich, herzlich und gastfreundlich. Es ist daher sehr leicht, in Kontakt mit Einheimischen zu kommen und sich so Land und Kultur zeigen zu lassen. Ein weiterer Vorteil am Leben in Yogyakarta sind die geringen Lebenshaltungskosten. Sowohl das Wohnen als auch die Ausflüge und das tägliche Essengehen, passen gut in jedes Budget. An den langen Wochenenden und in den Ferien bieten sich Besuche auf anderen indonesischen Inseln wie Sumatra, Komodo, Bali, Lombok und Co. an. Auch kleinere, eher ursprünglich belassene Inseln kann ich sehr empfehlen.

 

Laura Kusnier - Junior Sponsorship Manager Motorsport - WWP Group Sportmarketing-Agentur, Austria

__________________________________________________________________________________________________________________________

Auslandssemester, Yonsei University, Südkorea - Tabea Bergmann Tabea Bergmann, BW Marketing - Ausslandssemester Yonsei University, Südkorea

Ich habe mein Auslandssemester an der Yonsei University in Seoul, Südkorea verbracht. Trotz Corona-Pandemie und Online-Vorlesungen war dieser Auslandsaufenthalt eine durchweg positive und bereichernde Erfahrung.
Seoul ist mit seinen knapp 10 Mio. Einwohnern natürlich eine ganz andere Nummer als Pforzheim, sodass ich mich erst einmal zurechtfinden musste. Die Stadt hat mich jedoch in kürzester Zeit in ihren Bann gezogen, da sie nahezu unendliche Möglichkeiten bietet und es an jeder Ecke etwas Neues zu erkunden gibt.
Der Campus der Yonsei University ist riesengroß und vor allem im Sommer wunderschön. Es gibt quasi alles, was man zum Leben braucht, direkt auf dem Campus: Restaurants, Cafés, einen Supermarkt, eine Bank und sogar einen Friseur. Der Campus ist außerdem sehr zentral gelegen. Die angrenzenden Stadtteile Sinchon und Hongdae sind Studentenviertel, in denen Leute aus der ganzen Welt wohnen. Perfekte Bedingungen also, um neue Kontakte zu knüpfen.
Was Südkorea für mich so besonders macht, ist die Mischung aus Tradition und Moderne. Es ist nicht selten, dass direkt neben einem traditionellen Tempel ein hochmoderner Wolkenkratzer steht. Das Land hat außerdem sowohl landschaftlich als auch kulturell und kulinarisch eine ganze Menge zu bieten. Und nicht zu vergessen: Koreaner sind sehr herzliche und gastfreundliche Menschen, die sich freuen ihre Kultur mit anderen teilen zu können.
Ich hatte eine unvergessliche Zeit in Südkorea und kann jedem nur empfehlen, die Chance zu nutzen dieses interessante Land zu erkunden.

 

Tabea Bergmann, MSc in Digital Marketing Strategy - Trinity College Dublin

_____________________________________________________________________________________________________________________________

BW/Marketing Ausslandssemester Kakao Talk - Anna Jenne Anna Jenne, BW/Marketing - Auslandssemester Sogang University in Seoul - Kakao Talk

Für mich war seit Beginn meines Studiums in Pforzheim klar: Die Möglichkeit ein Semester im Ausland studieren zu können möchte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen! So habe ich mich auch nicht von der Corona-Pandemie aufhalten lassen und hatte ein unglaublich schönes Semester an der Sogang University in Seoul.
Wenn ich zurück denke und mir überlege was mir am einprägsamsten in Erinnerung geblieben ist, weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Die überraschend leckere koreanische Küche? Die liebenswürdigen Menschen und neuen Freunde die ich dort gefunden habe? Der außergewöhnlich entspannte und hoch moderne Flair der Stadt? Oder doch die Vielfältigkeit des Landes: von Meer und Strand, über Berge zum Wandern bis zum Leben in einer Metropole? Du merkst schon, fragt man mich etwas zu Korea, gerate ich sofort ins Schwärmen.
Obwohl die Vorlesungen ausschließlich online durchgeführt wurden, war auch das Uni-Leben eine hervorragende Erfahrung. Ich konnte neue Lehrformate kennen lernen und durch Gruppenarbeiten mit Studierenden aus aller Welt, lernt man schnell sich auf kulturelle Unterschiede schnell einzustellen. Die Anrechnung der Kurse in Pforzheim und organisatorische Themen verliefen problemlos.
Zusammengefasst kann ich jedem nur empfehlen den Schritt zu wagen, sich zu bewerben und sich auf diese inspirierende Zeit einzulassen - für mich waren es wunderschöne Monate, die mir immer in Erinnerung bleiben werden.

 

Anna Jenne, LOB & Solution Marketing - SAP

 

Orientierungstest

Alle Studieninteressierte für einen Bachelor-Studiengang müssen nachweisen, dass sie an einem Studienorientierungsverfahren teilgenommen haben. Hierzu wurde ein landesweiter Orientierungstest (OT) entwickelt, der den Studieninteressenten Studienfächer und Berufe aufzeigt, die zu ihren Interessen und Fähigkeiten passen.

Mit dem Orientierungstest testen Sie selbst, welches Studium und welcher Beruf zu Ihnen passt.

Der Orientierungstest findet online statt und kann jederzeit unter www.was-studiere-ich.de absolviert werden. Er besteht aus einem (verpflichtenden) Interessenteil und drei (freiwilligen) kognitiven Fähigkeitstests. Die Teilnahme am Test ist beliebig oft möglich. Nach Durchführung des Tests kann eine Teilnahmebestätigung ausgedruckt werden, welche dem Zulassungsantrag beizufügen ist. Das Testergebnis wird dort nicht ausgewiesen, d.h. es muss lediglich die Teilnahme am Test nachgewiesen werden.

Dieser Orientierungstest ist von allen Studieninteressenten zu absolvieren, die sich zum Studium in einem Bachelor-Studiengang bewerben möchten. Er darf nicht verwechselt werden mit den Kriterien der Auswahlverfahren der einzelnen Studiengänge (z.B. Auswahlgespräch, Eignungsfeststellungsverfahren oder Studierfähigkeitstest).

Die Teilnahmebestätigung des Orientierungstests ist mit dem Zulassungsantrag bis zum Bewerbungsschluss vorzulegen.

Studierfähigkeitstest

Wenn Sie sich für einen betriebswirtschaftlichen Studiengang oder für einen Studiengang des Wirtschaftsingenieurwesens oder für den Studiengang Wirtschaftsrecht interessieren, können Sie am BT-WISO (Studierfähigkeitstest für Bachelorstudiengänge in  Wirtschafts- und Sozialwissenschaften) teilnehmen. Dies ist ein Test zur Erfassung von Fähigkeiten, die für das erfolgreiche Absolvieren eines Bachelorstudiums in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von Bedeutung sind.

Einerseits kann Ihnen die Teilnahme eine Entscheidungshilfe sein, ob die Auseinandersetzung mit betriebswirtschaftlichen Themen Ihr Interesse weckt und andererseits können Sie Ihre Chancen auf einen Studienplatz erhöhen.

Die Teilnahme am Studierfähigkeitstest ist freiwillig.

Das Ergebnis des Studierfähigkeitstests wird bei der Ermittlung der Gesamtnote für das Auswahlverfahren nur berücksichtigt, wenn dadurch die Gesamtnote verbessert werden kann. Die gewichtete Note kann also durch den Studierfähigkeitstest nie verschlechtert werden.

Sie können den Testbericht beliebig oft für Bewerbungen verwenden.

Bitte beachten Sie, dass der Studiengang Betriebswirtschaft/International Business ein eigenes Auswahlverfahren durchführt.

Der Test findet an der Hochschule Pforzheim statt und wird in Kooperation mit der ITB Consulting GmbH durchgeführt, daher finden Sie weitere Informationen zum Test (z.B. Inhalte, Aufbau, Termine, Teinahmegebühren) sowie das entsprechende Anmeldeportaldirekt auf den externen Seiten der ITB Consulting GmbH.

Gemäß den Vergabevorschriften für Studienplätze kann jede Hochschule innerhalb eines durch die Hochschulvergabeverordnung vorgegebenen Rahmens festlegen, nach welchen Kriterien das Auswahlverfahren für Studienbewerber durchgeführt wird.

Für alle Studiengänge einheitlich sind die Zulassungsquoten für Härtefälle, Ausländer, Zweitstudiumbewerber und Bewerber, deren Ortsbindung im öffentlichen Interesse steht. Die übrigen Studienplätze werden vergeben:

- zu 10 % nach Wartezeit
- zu 90 % nach dem von der Hochschule durchgeführten Auswahlverfahren

Es gelten folgende Auswahlkriterien:

Zuerst wird eine gewichtete HZB-Gesamtnote gebildet, die wie folgt ermittelt wird:

  • Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung = 50 %
  • Einzelnoten der Hochschulzugangsberechtigung im Fach Mathematik [1] = 30 %
  • Einzelnoten der Hochschulzugangsberechtigung im Fach Englisch [2] = 20 %

[1] Bei Zeugnissen der Allgemeinen Hochschulreife werden, sofern ausgewiesen, die Einzelnoten der letzten 4 Halbjahre berücksichtigt, ansonsten die in der HZB ausgewiesene Einzelnote. Wird in der HZB keine Einzelnote ausgewiesen, wird die Durchschnittsnote der HZB gewertet.

[2] Bei Zeugnissen der Allgemeinen Hochschulreife werden, sofern ausgewiesen, die Einzelnoten der letzten 4 Halbjahre berücksichtigt, ansonsten die in der HZB ausgewiesene Einzelnote. Wird in der HZB keine Einzelnote ausgewiesen, wird die Durchschnittsnote der HZB gewertet. Wenn das Fach Englisch nicht als fortgeführte Fremdsprache in der HZB ausgewiesen wird, zählen die Einzelnoten bzw. zählt die Einzelnote der bestbenoteten in der HZB ausgewiesenen Fremdsprache.

Sodann wird eine gewichtete Note im Auswahlverfahren wie folgt ermittelt:

  • die gewichtete HZB-Gesamtnote = 70 %
  • das Ergebnis des Studierfähigkeitstestests  = 30 %.
    Allerdings wird das Ergebnis des Studierfähigkeitstests nur berücksichtigt, wenn das Testergebnis besser ist als die Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung. Ist das Ergebnis des Testverfahrens schlechter als die Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung, zählt stattdessen die Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung. Dasselbe gilt, wenn das Ergebnis des Testverfahrens nicht vorliegt.
    Die gewichtete Note kann also durch den Studierfähigkeitstest nie verschlechtert werden.

Hierbei ist zu beachten, dass für alle Bewerber alle jeweils für den Studiengang genannten Auswahlkriterien gelten. Das Gesamtergebnis der Auswahlkriterien ergibt die Note, die im Zulassungsverfahren berücksichtigt wird.

Das Bewerbungsverfahren für die Masterstudiengänge ist abhängig vom ausgewählten Studiengang. Bitte gehen Sie auf die Übersicht der Masterstudiengänge und wählen Sie dort den gewünschten Studiengang aus, um detaillierte Informationen über das jeweilige Verfahren zu erhalten.

Bewerbung

Bewerbungsstichtag ist der 15. Januar für das Sommersemester und der 15. Juli für das Wintersemester (Die Bewerbungsfrist endet für das WS 2021/22 am 31.07.2021). Reichen Sie dafür alle benötigten Unterlagen sowie den Nachweis über die Teilnahme am landesweiten Orientierungstest (OT) ein. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Fristen Ausschlussfristen sind. Fällt das Ende einer Frist auf einen Sonntag, gesetzlichen Feiertag oder Samstag, so endet die Frist mit Ablauf dieses Tages und verlängert sich nicht bis zum Ablauf des nächstfolgenden Werktages. Bitte berücksichtigen Sie ggf. auch längere Postlaufzeiten, da verspätet eingehende Anträge nicht mehr akzeptiert werden können.

Bitte keine Originale, sondern nur beglaubigte Fotokopien beifügen.

Sie sind zur wahrheitsgemäßen Angabe der notwendigen Daten gemäß Hochschulvergabeverordnung (HVVO) und Landeshochschulgesetz (LHG) verpflichtet.

Falls Sie Ihre Bewerbungsunterlagen vollständig zusammengestellt haben, bitten wir um frühzeitige Zusendung. Fehlende Unterlagen, die für das Vergabeverfahren nicht unbedingt notwendig sind (z.B. IHK-Zeugnis) bitte erst nachreichen, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Die Unterlagen bitte nur für das folgende Vergabeverfahren einreichen.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nicht in Klarsichthüllen oder einer Bewerbungsmappe ein.


Ausnahme: Falls Sie die Zulassung für den Studiengang Betriebswirtschaft/International Business beantragen und noch für weitere Studiengänge, müssen Sie die persönlichen Unterlagen doppelt beifügen (durch das besondere Verfahren zur Feststellung der Fremdsprachenkenntnisse für den Studiengang Betriebswirtschaft/International Business werden die Unterlagen zusätzlich im Studiengang geprüft).   

Ab dem Wintersemester 2017/18 erheben die Hochschulen für das Land Baden-Württemberg Studiengebühren von internationalen Studierenden.

Sonderanträge zur Bewerbung

Ein Sonderantrag ist ein Antrag, den Sie zusätzlich zum Zulassungsantrag im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung stellen können, um bei der Studienplatzvergabe bevorzugt behandelt zu werden.

Ein Sonderantrag kann zum Erfolg führen, wenn besondere Voraussetzungen erfüllt sind. Dabei kann nicht jeder Grund, den Sie selbst als relevant ansehen, bei der Studienplatzvergabe als 'Sonderfall' anerkannt werden.

Selbstverständlich müssen Sie Ihrem Sonderantrag geeignete Nachweise beifügen.

Bitte beachten Sie den gesonderten Hinweis der Fakultät Gestaltung zum Härtefallantrag.

Ein Härtefall gem. HZVO liegt nur dann vor, wenn in der Person des Bewerbers so schwerwiegende gesundheitliche, soziale oder familiäre Gründe vorliegen, dass auch bei Anlegen besonders strenger Maßstäbe nicht zugemutet werden kann, auch nur 1 Semester auf die Zulassung zu warten.

Eine ausführliche Begründung mit Nachweisen (z.B. ein ärztliches Attest) ist dem Antrag auf Anerkennung als Härtefall beizufügen. Finanzielle Umstände, die die sofortige Aufnahme des Studiums erfordern, oder Krankheit bzw. Pflegebedürftigkeit eines Elternteils oder sonstiger Verwandter begründen i.d.R. keinen Härteantrag.

Unter die Vorwegauswahl fallen die Bewerber, die einen Dienst nach HZVO abgeleistet haben und unmittelbar vor oder während der o.g. Tätigkeit im genannten Studiengang an der jeweiligen Fachhochschule zugelassen wurden (Kopie des Zulassungsbescheides bitte beifügen). Die Vorwegauswahl gilt nur bis zum zweiten nach dem Dienstende durchgeführten Vergabeverfahren.

Ein im öffentlichen Interesse zu berücksichtigender oder fördernder Personenkreis gem. HZVO ist gegeben bei Bewerbern, die


a) wegen der Zugehörigkeit zu einem auf Bundesebene gebildeten A-, B- oder C-Kader eines Bundesfachverbandes des Deutschen Olympischen Sportbundes an die Trainingsmöglichkeiten am Studienort gebunden sind,


b) soziale Pflichten am Wohnort wahrnehmen, deren Erfüllung im besonderen öffentlichen Interesse liegt, insbesondere Tätigkeiten in herausgehobener Funktion in einer Einrichtung des Katastrophenschutzes oder Zivilschutzes; Bestellung zum Bewährungshelfer, Vormund, Betreuer oder Pfleger im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches; Bestellung zur Pflegeperson, zum Erziehungsbeistand oder Betreuungshelfer im Sinne des Kinder- und Jugendhilfegesetzes; Ausübung eines Mandats in einer Kommunalen Vertretungskörperschaft und deren Wahrnehmung bei Zulassung an einem anderen als dem gewünschten Studienort nicht möglich wäre.

In der Wartezeitquote erfolgt die Vergabe der Studienplätze in zulassungsbeschränkten Studiengängen allein nach der Anzahl der Wartesemester. Bewerber/innen können durch einen Antrag auf Nachteilsausgleich zur Verbesserung der Wartezeit "beeinträchtigungsbezogene, nicht selbst zu vertretende Umstände geltend machen, die zu einer Verzögerung beim Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung geführt haben." Falls sie Auswirkungen beeinträchtigungsbedingter Umstände auf die Wartezeit belegen können, nehmen sie mit der („korrigierten“) längeren Wartezeit am Vergabeverfahren teil.

Der Nachweis der Auswirkungen auf die Schullaufbahn kann durch Kopien der Schulzeugnisse erfolgen. Zusätzlich müssen Bewerber und Bewerberinnen eine Bescheinigung der Schule über Gründe und Dauer der Verzögerung beim Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung (beispielsweise Wiederholung eines Schuljahres wegen mehrmonatigem Klinikaufenthalt oder zu hohen krankheitsbedingter Fehlzeiten) beifügen. Weitere geeignete Nachweise sollten eingereicht werden.

Die Teilnahme an einem Schüleraustausch oder einem Auslandsschuljahr sind keine Begründungen.

Bewerbungsprozess für Bachelor-Studiengänge

Für die Bachelorstudiengänge der Fakultäten Technik sowie Wirtschaft & Recht wird das Bewerbungsportal ab ca. Anfang November 2021 geöffnet werden. Die Bewerbungsfrist für die zulassungsbeschränkten Studiengänge endet für das SS 2022 am 15.01.2022. Die Frist für die zulassungsfreien Studiengänge endet am 15.03.2022.

Bewerbungsprozess (Bachelor) für

  • die Studiengänge der Fakultät für Gestaltung: Bewerbungswegweiser Fakultät für Gestaltung (Bachelor)
  • den englischsprachigen Studiengang BSBA/Digital Enterprise Management. Informieren Sie sich hierzu bitte direkt auf den Seiten des Studienganges.
  • alle zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengänge ist Ihre Bewerbung in die folgenden Schritte 1 bis 4 gegliedert:
  • alle zulassungsfreie Bachelorstudiengänge ist Ihre Bewerbung in die folgenden Schritte 2 bis 4 gegliedert:

1. Registrierung auf hochschulstart.de

Sie erhalten dort Ihre Bewerber-ID (BID) sowie Ihre Bewerber-Authentifizierungsnummer (BAN), die Sie für Ihre Bewerbung an der Hochschule Pforzheim benötigen. Für die Bewerbung in ein höheres Semester entfällt dieser Schritt.

2. Registrierung an der Hochschule Pforzheim

Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich für aktuelle Studiengänge an der Hochschule Pforzheim bewerben, den Status Ihrer aktuellen Studienbewerbungen überprüfen oder noch nicht abgegebene Anträge vervollständigen. Bitte notieren Sie Ihre Zugangsdaten! Zur Bestätigung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Freischaltung Ihres Benutzer-Accounts.

3. Bewerbung an der Hochschule Pforzheim

Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an. Anschließend werden Sie durch die Bewerbung geführt. Gemäß der gültigen Hochschulvergabeverordnung (HVVO) können Sie bis zu drei Zulassungsanträge stellen.

4. Übermittlung Ihrer Unterlagen an die Hochschule Pforzheim

Für zulassungsbeschränkte Studiengänge:
Die im Zulassungsbescheid geforderten Unterlagen senden Sie mit dem unterschriebenen Antrag auf Immatrikulation fristgerecht zu.

Bei mehr als einer DoSV-Bewerbung priorisieren Sie Ihre Studienwünsche bitte auf hochschulstart.de. Die Termine und weitere Informationen finden Sie hier: https://www.hochschulstart.de/bewerben-beobachten/priorisierung (externer Link).


Für zulassungsfreie Studiengänge:
Die am Ende Ihres Antrags genannten Unterlagen senden Sie mit dem unterschriebenen Antrag auf Immatrikulation fristgerecht zu.

 

Kontakt

Gerne beraten wir Sie persönlich:

marketing(at)hs-pforzheim(dot)de

Tel.: +49 7231 28-6075

Fax: +49 7231 28-6190

Raum: W2.4.33

Business PF | Kontakt zum Studiengang

Schreiben Sie uns!




Postanschrift:

Tiefenbronner Straße 65

D - 75175 Pforzheim

Skype-Beratung

Wenn Sie ein Informationsgespräch zum Studiengang Marketing suchen, dann bieten wir Ihnen an, sich mit uns über Skype in Verbindung zu setzen.

Haben Sie Interesse an einem Gespräch oder wünschen weiteren Informationen zur Skype-Beratung, diese erhalten Sie auf dieser Seite.
Wir freuen auf Ihre Kontaktaufnahme!