News | 

Zwischentreffen und kleiner Start im Mentoring-Programm

Am 22. Mai 2019 fand im Rahmen des Mentoring-Programms ein Zwischentreffen für alle bestehenden Tandems statt. Parallel war die Veranstaltung der Auftakt für eine kleine Gruppe von Studierenden, die zusammen mit ihren Mentorinnen und Mentoren in das Programm starteten. Diese Mentorinnen und Mentoren – erfahrene Fach- und Führungskräfte aus der Praxis – stehen den Studierenden im Laufe der kommenden zwölf Monate mit Rat und Tat, rund um die Themen Studium und Berufseinstieg, zur Seite.

Einen Einblick in ein laufendes bzw. gerade abschließendes Tandem gaben ein Mentor sowie eine Studentin, die den neuen Tandems Tipps und Tricks für ein gutes Gelingen mit auf den Weg gaben und von den Eindrücken und Bereicherungen – auf beiden Seiten – berichteten.

Die Veranstaltung war nicht nur Zwischentreffen und Start für die neuen Tandems. Sie bildete auch den Schlusspunkt für die Tandems, die im Juni 2018 gestartet waren. Eines wurde aber deutlich: Auch nach der offiziellen Verabschiedung aus dem Programm werden einige Tandems sicherlich in Kontakt bleiben.

Im Anschluss waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich zum Studium Generale eingeladen, in dessen Rahmen Frau Nora Stampfl einen interessanten Vortrag zum Thema „Arbeit und Spiel – die Ludifizierung der Arbeitswelt“ hielt.

Wir wünschen allen neuen Mentees sowie Mentorinnen und Mentoren einen guten Start, und den bestehenden Tandems weiterhin viel Erfolg und eine spannende Mentoring-Zeit.

Die nächste Mentoring-Veranstaltung, in deren Rahmen wieder eine größere Gruppe an Studierenden ins Programm starten wird, wird am 04. Dezember 2019 stattfinden.