EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

News | 

Was bringt service-orientierte Werbung?

Prof. Dr. Jörg Tropp

Dieser Frage gingen Prof. Dr. Jörg Tropp und die drei ehemaligen Studierenden der HS Pforzheim Marina Brunner, Nicolas Dostmann und Teresa Kniele nach. Jetzt ist ihre Antwort auf diese Frage als Titelaufsatz der renommierten deutschen Werbefachzeitschrift transfer. Zeitschrift für Kommunikation und Markenmanagement erschienen.

Zusammenfassung: Damit Konsumenten Werbung nutzbringend und reaktanzlos rezipieren, setzen Unternehmen verstärkt auf Serviceangebote, die in Werbemitteln integriert sind. Diese Service-added-Werbung soll beim Konsumenten Advertising-Engagement erzielen. Untersucht werden die Wirkung dieser Werbeform und die Struktur ihres Wirkungszusammenhangs. Dazu wird ein einfaches, durch vorliegende Forschungsergebnisse gut gesichertes Wirkungsmodell postuliert und experimentell mittels einer varianzbasierten Strukturanalyse geprüft (n=422). Die Ergebnisse weisen einen hohen Einfluss von Service-added-Werbung auf das Advertising-Engagement nach. Gleichzeitig werden aber auch die Grenzen dieser Werbeform deutlich erkennbar.

Den gesamten Artikel finden Sie hier oder unten in der Downloadbox.