EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

News | 

Spannender Gastvortrag über Big Data

Big Data, Deep Learning, Data Driven Marketing – das sind nur einige der Begriffe, die man aktuell immer wieder im Marketingumfeld liest und hört. Aber was genau verbirgt sich hinter diesen Begrifflichkeiten?

Genau darum ging es am 07.01.2019 in einem spannenden Gastvortrag von Dr. Sebastian Moll zum Thema: „Big Data, Data Lakes, Realtime Analytics – Buzzwords anhand von Beispielen aus der Marketingpraxis“. Dr. Sebastian Moll leitet seit 10 Jahren als Head of Analytics die Data Science Sparte der DYMATRIX CONSULTING GROUP GmbH, eines der führenden Beratungshäuser und Lösungsanbieter in den Bereichen Customer Analytics und Marketing Automation.

Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Ulrich Föhl, Studiendekan des Masterprogramms Marketing Intelligence, veranschaulichte Dr. Sebastian Moll anhand von Praxisbeispielen aus dem Fashion-Bereich aktuelle Themenschwerpunkte im Big Data-Umfeld.  

Dr. Sebastian Moll, Head of Analytics bei DYMATRIX

Im einem ersten Beispiel erläuterte er eines der derzeit wichtigsten Marketingthemen im Big Data-Zeitalter, die Personalisierung. Angesichts umfangreicher Produktsortimente und individueller Dienstleistungen erwarten Kunden heute personalisierte Inhalte und Angebote. So gilt es für jeden einzelnen Kunden individuell passende Inhalte und Angebote über den richtigen Kanal anzubieten. Dies ist nur möglich, wenn das Unternehmen viel über den Kunden weiß. Neben Informationen zu Geschlecht, Umsatz, Anzahl an Bestellungen und dem durchschnittlichen Warenkorb muss herausgefunden werden, zu welchen anderen Produkten der Kunde möglicherweise eine Affinität hat.

Hier spielen nicht nur strukturierte Daten aus vorhandenen Datenquellen wie aus dem Data Warehouse eine Rolle, sondern unter anderem auch Webtracking oder der Abgleich mit ähnlichen Bilddaten, um den Kunden Empfehlungen optisch ähnlicher Artikel anzubieten. Gerade das Erkennen von Ähnlichkeiten zwischen Produktbildern, das es ermöglicht, Kaufinteressierten auf Basis betrachteter Produkte weitere ähnlich aussehende Produkte anzuzeigen, stellt hohe Anforderungen an die Analyse.

In weiteren Praxisbeispielen zeigte Sebastian Moll Möglichkeiten und Anwendungsfelder von Realtime Analytics sowie die Entwicklung vom Push- zum Pull-Marketing. Das heißt, es wird Werbung als Reaktion auf die Aktion des Kunden ausgespielt – und das in Echtzeit.

Zuletzt betonte er, dass große Datenmengen zunächst noch keinen unmittelbaren Nutzen darstellen, sondern erst deren intelligente Nutzung, wodurch Big Data zu Smart Data wird.

Wie gefragt das Vortragsthema aktuell auch bei den Studierenden ist, zeigte sich während des kurzweiligen Vortrags durch einen regen Austausch zwischen dem Referenten und den Studierenden.

Wir sagen vielen Dank an Dr. Sebastian Moll für diesen tollen und spannenden Gastvortrag und hoffen auf ein Wiedersehen an der Hochschule Pforzheim.