News | 

S(h)aving the World

Die Teilnehmer des diesjährigen Ressourceneffizienz-Kongresses in Stuttgart kürten mit 41 % der Stimmen die beiden Masterstudentinnen aus Pforzheim, Lena-Marie Rotthäuser (im Bild links) und Pauline Witt (rechts) zu den Siegerinnen des „Kongresslab“, einem Wettbewerb junger Teams um innovative Geschäftsideen. An 3 Tagen mussten die Teams eine innovative und nachhaltige Idee entwickeln, konnten dazu das Wissen der auf dem Kongress anwesenden Experten einholen und sich von ihnen schließlich bewerten lassen.

Rotthäuser und Witt planen unter dem Slogan „S(h)aving the World“ die Entwicklung eines ressourcenschonenden Nassrasierers, bei dem nur die Klingen gewechselt werden müssen und der die Wegwerf-Rasierer ersetzen soll. Beide studieren derzeit an der Hochschule Pforzheim den Masterstudiengang „Life Cycle & Sustainability“.

Der jährlich stattfindende Kongress hatte diesmal einen Besucherrekord mit über 1000 Teilnehmern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Ministerpräsident Winfried Kretschmann sprach das Grußwort und betonte die Bedeutung von Ressourceneffizienz auch für die Klimapolitik. Die Hochschule Pforzheim war u.a. mit der Leitung zweier Foren durch die Professoren Claus Lang-Koetz und Mario Schmidt sowie einem Plenumsvortrag der ehemaligen Absolventin und jetzigen Mitarbeiterin Annika Reischl prominent vertreten (siehe auch Beitrag auf Youtube).