EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

News | 

#international

Markus Veith, Steuer- und Revisionswesen

Vier Fragen an … Markus Veith

Markus Veith hat 1997 seinen Abschluss als Diplom Betriebswirt (FH) im Bereich BWL Steuer- und Revisionswesen gemacht. Nach dem Studium ging er direkt in die USA und ist heute als Leitender Partner der Banken- und Finanzdienstleistergruppe Grant Thornton für den Nordosten der USA zuständig. Wie sein Arbeitsalltag aussieht und sich das Leben am Central Park anfühlt berichtet Markus Veith im Alumni-Interview.
  

Der klassische Arbeitstag in meinem jetzigen Job …
… beginnt mit einer großen Tasse Kaffee. Ernsthaft, es geht morgens beim Frühstück schon los mit E-Mails checken, da ich auch mit internationalen Mandanten und Kollegen arbeite. Ich verbringe die meiste Zeit meines Arbeitstages damit, Mandanten bei der Lösung von Aufgaben und Fragen, die mit der Rechnungslegung und deren Prüfung zusammenhängen, zu helfen. Ich verbringe auch viel Zeit mit Mandanten-Akquise, Marketing, Vorstellungsgesprächen etc., was meinen Job sehr vielfältig und interessant macht.
Über die letzten 2 -3 Jahre bin ich auch so etwas wie der Blockchain und Cryptocurrency Experte meiner Firma geworden, was auch nochmal eine ganz neue und sehr interessante Herausforderung ist. Normalerweise arbeite ich unter dem Jahr zwischen 8-10 Stunden am Tag, von Mitte Januar bis Mitte April werden es während unserer sogenannten ‚busy season‘ so um die 15 Stunden pro Tag einschließlich Zeit am Wochenende.

Wenn ich nicht arbeite, dann …
… genieße ich es, Zeit mit der Familie oder beim Sport zu verbringen. Da unsere zwei Töchter sehr aktiv mit Sport und Musik sind, schippern wir die Kinder am Wochenende im Prinzip von einer Aktivität zur nächsten.
Ich laufe auch gern – am liebsten im Central Park – und Snowboarde für mein Leben gern. Wenn ich nicht im Winterurlaub in den Alpen bin, gibt es ungefähr eine Stunde außerhalb von New York City in New Jersey ein ganz nettes Skigebiet, wo man auch bis spät in die Nacht fahren kann.

Mein wertvollstes Praktikum/Berufserfahrung war …

… mein 3-monatiges AIESEC Praktikum in Istanbul in der Türkei. Ich war vorher noch nie in dem Land und hatte während dieser Zeit Gelegenheit, Land und Leute kennenzulernen. Es war sehr lehrreich, in einem mir damals noch fremden Land zu arbeiten und mit anderen Studenten aus über 20 verschiedenen Ländern zusammenzuleben. Einige der Freundschaften, die ich damals geschlossen habe, bestehen heute noch.

Mein Tipp für Studierende

Es ist wichtig, gute Leistungen beim Studium zu erbringen, da dies die Eintrittskarte auf dem Jobmarkt ist. Es ist aber ebenso wichtig, dass man einen Blick über den Tellerrand hinauswirft und sich frühzeitig Gedanken macht, was man danach machen möchte und sich strategisch darauf vorbereitet. Ich hatte zu Beginn des Studiums nicht geplant, direkt danach ins Ausland zu gehen. Das hat sich dann so entwickelt und ich habe dann versucht, den Rest meines Studiums so zu gestalten, dass es mich am besten für das Ausland vorbereitet.
Ach ja, vergesst auch nicht, Spaß zu haben! Das Studium ist eine gute Zeit, Neues zu erleben und wichtige und interessante Bekanntschaften zu machen.



Steckbrief
Markus Veith hatte zunächst Bankkaufmann gelernt und in dem Bereich anschließend noch für ein paar Jahre gearbeitet. Nach Abschluss seines Studiums ging er direkt in die USA, um dort bei Deloitte & Touche in der Wirtschaftsprüfung in New York zu arbeiten. Seit 2007 ist er Partner bei Grant Thornton und seit 2012 als Leitender Partner der Banken- und Finanzdienstleistergruppe für den Nordosten der USA zuständig.
In seiner Freizeit läuft er gern und liebt es, im Winter snowboarden zu gehen, wofür er auch ein- oder zweimal im Jahr in die Alpen reist. Ansonsten verbringt er so viel Zeit wie möglich mit seiner Familie, die ihm das nötige Gegengewicht und einen Ausgleich zum Berufsstress gibt. Markus Veith sagt, er sei „froh und stolz“ darauf, sein Studium an der Hochschule Pforzheim absolviert zu haben, welches ihn sehr gut auf seine derzeitige Tätigkeit vorbereitet hat.