EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

News | 

Europe and Friends-Day und ExploreExpo - Nachbericht

Der Europa-Tag fand an der Hochschule Pforzheim erneut als Europe & Friends-Day statt - in diesem Jahr am Montag, 13. Mai. „Internationals“ der Hochschule präsentierten ihr Heimatland und ihre Heimatuniversität in Form von individuell gestalteten Ständen mit traditioneller Kleidung, leckeren Speisen und Getränken sowie vielen Informationen aus erster Hand.

Parallel zum Europe & Friends Day fand zum 2. Mal die ExploreExpo statt. Bei dieser Info-Messe rund ums Auslandssemester drehte sich alles um die Auswahl der geeigneten Partnerhochschule, den Bewerbungsprozess, das Learning Agreement und die Fördermöglichkeiten. Hochschulbetreuer standen für alle Fragen zur Verfügung. Studierende, die aus dem Auslandssemester zurückgekommen waren, gaben Tipps zur Vorbereitung des Auslandssemesters und zum Leben vor Ort. Nach der Beratung bei der ExploreExpo konnten die Studierenden ihr Wunschland beim Europe & Friends-Day „live“ erleben und sogar erste Kontakte mit den anwesenden Internationals knüpfen.

Der Europa-Tag

Am Jahrestag der Schumann-Erklärung werden Frieden und Einheit in Europa gefeiert. Am 9. Mai 1950 stellt der damalige französische Außenminister Robert Schuman den ursprünglich von Jean Monnet entwickelten Plan vor, die Kohle- und Stahlproduktion Frankreichs und der Bundesrepublik Deutschland zusammenzulegen und eine Organisation zu gründen, die auch anderen europäischen Ländern zum Beitritt offen steht. Seine Vision war eine neue politische Zusammenarbeit, die künftige Kriege zwischen europäischen Nationen unvorstellbar machen sollte. Schumans Vorschlag gilt als der Auftakt zu dem, was heute die Europäische Union ist.

Da in Pforzheim viele Austauschstudierende aus nicht-europäischen Ländern studieren, wurde der Teilnehmerkreis der Veranstaltung unter dem Titel „Europe & Friends Day“ bewusst weit gefasst. Dieser wurde von Professor Dr. Dirk Wentzel ins Leben gerufen. Er ist seit 2005 Inhaber des Jean Monnet-Lehrstuhls für Europäische Wirtschaftsbeziehungen an der Hochschule Pforzheim. Wie bereits in den letzten Jahren kamen auch 2019 Vertreter der Städtepartnerschaften zu uns an die Hochschule. Erstmals war die Leiterin von „Europe direct“ aus Karlsruhe zu Gast.