EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

News | 

Ein Dankeschön vom Preisträger

Lehr- und Praxispreisträger 2018 v.l.n.r: Prof. Dr. Frank Bertagnolli (Praxispreis), Prof. Dr. Stephan Thesmann (Lehrpreis), Prof. Markus Häfele (Lehrpreis)

Liebe Leser_innen,

im Rahmen der Preiszeit 2018 wurde ich heute (20.06.2018) mit dem Lehrpreis 2018 der Fakultät für Wirtschaft und Recht geehrt. Dafür möchte ich mich, auch im Namen meiner Mitpreisträger, bedanken.

Mit den Lehr- und Sonderpreisen zeichnet die Hochschule Pforzheim Professorinnen und Professoren aus, die sich in besonderem Maße für eine qualitativ hochwertige und innovative Lehre verdient gemacht haben. Die Auszeichnung, die ich heute erhalten habe, haben sich in Wahrheit alle verdient, die an unserer Hochschule Rahmenbedingungen schaffen, die eine gute Lehre überhaupt erst möglich machen. Auch in dieser Beziehung stehen wir Professorinnen und Professoren nur „auf den Schultern von Riesen“.

Über meinen Freundeskreis habe ich Einblick in die Abläufe in mehreren Hochschulen und Universitäten in ganz Deutschland und kann nur sagen, dass unsere Verwaltung auf allen Ebenen effizienter und kooperativer funktioniert, als anderswo.

Im meiner Zeit als Rechenzentrumsleiter durfte ich viele Hochschulen im Land besuchen und glauben Sie mir: Das Niveau und der Zustand der Infrastruktur wie wir sie in Pforzheim haben, ist nicht selbstverständlich. Und damit meine ich nicht nur IT und Bibliothek, sondern explizit auch solche oftmals als selbstverständlich angenommene Dinge wie funktionierende Hörsäle, gutes Essen in der Mensa oder saubere Toiletten.

In dieser Zeit lernte ich auch bereits Herrn Kloz kennen und schätzen, dessen wertvolle Unterstützung meines Studiengangs bei der Durchführung des rechnergestützten Office-Tests für hunderte von Studierenden jedes Semester bis heute andauert.

Ohne die Kompetenz und Einsatzbereitschaft von Mitarbeitern wie Herrn Frick, der heute Leiter Personalmarketing und Medien bei der ZF Friedrichshafen AG und unserer Business School u. a. als Beitrat weiter verbunden ist, und Herrn Konrad, den wir glücklicherweise in unserem HIZ halten konnten, wäre 2004 die Einführung der ersten hochschulweiten E-Learning-Plattform so nicht möglich gewesen.

Und nur die kollegiale Hilfe, die ich seit fast 20 Jahren hier erfahre, erlaubt es, mit recht begrenzten Mitteln viel zu erreichen. Exemplarisch sei die Entwicklung und Einrichtung des internationalen Bachelorprogramms Business Administration/Digital Enterprise Management genannt, die ohne das herausragende fakultätsübergreifende Engagement, insbesondere von Frank Morelli, Matthias Kropp und Bernhard Kölmel nicht so schnell zu schaffen gewesen wäre.

Welche Früchte eine gute Zusammenarbeit tragen kann zeigt auch, dass die fachlich kompetente, didaktisch eingängige und humorvolle Art meines geschätzten Kollegen Werner Burkard einen maßgeblichen Anteil daran hat, dass unser gemeinsames Buch seit seinem Erscheinen vor vier Jahren ununterbrochen das meistverkaufte Lehrbuch für Wirtschaftsinformatik in Deutschland ist.

Und ohne Frau Grützmacher, Frau Janzen, Frau Hagdorn und Frau Schlosser, die mir stets den Rücken freigehalten haben, und ohne Frau Wicke, die darüber hinaus unsere Studierenden betreut und aktiv an der Weiterentwicklung und Außendarstellung unserer Studiengänge mitwirkt, wäre das Leben eines Studiendekans weitaus schwieriger und für die Lehre bliebe weniger Zeit.

Stellvertretend für sie alle habe ich den Lehrpreis 2018 entgegengenommen.

Ich bedanke mich bei Ihnen, die Sie mich nominiert und meine Nominierung auf vielfältige Weise unterstützt haben. Und ich bedanke mich bei allen Studierenden, die sich von meiner Begeisterung haben anstecken lassen und meinen Anspruch an ihr Engagement als das verstanden haben, was sie ist: Das Bemühen, Sie bestmöglich auf die Welt von morgen vorzubereiten.

Vielen Dank!

Ihr Kollege, Professor

Dr. Stephan Thesmann