EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

News | 

Business School Pforzheim ehrt Studierende und Professoren

Preisträger und -stifter der Förderpreise 2018

Besondere Leistungen verdienen eine besondere Auszeichnung – so ehrte die Business School der Hochschule Pforzheim im Rahmen ihrer Preiszeit auch dieses Jahr erneut hervorragende Arbeiten ihrer Studierenden. Am Mittwoch, 20. Juni 2018, übergaben im Walter-Witzenmann-Hörsaal Vertreter von acht Unternehmen 18 Förderpreise an 16 Studierende sowie zwei studentische Gruppen. Erstmals vergeben wurde der Joachim-Paul-Preis für die beste Leistung zwischen dem 3. und 7. Semester im Studiengang Bachelor International Business. Zudem erhielten Dozenten, die sich in besonderer Weise hervorgetan haben, eine Auszeichnung. Auch in diesem Jahr wurden die besten Bachelor- und Master-Studierenden in die akademische Ehrengesellschaft Beta Gamma Sigma aufgenommen, ein Netzwerk der besten Absolventen der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten weltweit.

Ausgezeichnet wurden sowohl Projekt- als auch Abschlussarbeiten von Studierenden. Die Laudatoren aus den Unternehmen bescheinigten den herausragenden Arbeiten große Aktualität und hervorragende Qualität. Viele Arbeiten sind vom digitalen Wandel und von den Veränderungsprozessen im Personalmanagement geprägt.

Neben den studentischen Arbeiten würdigte die Business School durch Lehr- und Praxispreise Dozenten, die sich besonders verdient gemacht haben. Für den engen Praxisbezug der Lehrveranstaltungen ehrte die Fakultät für Wirtschaft und Recht Professor Dr.-Ing. Frank Bertagnolli aus dem Bereich Lean Production und Ressourceneffizienz. Für die Qualität der Lehrveranstaltungen erhielten Professor Dr. Markus Häfele aus dem Bachelorstudiengang Steuern und Wirtschaftsprüfung sowie Wirtschaftsinformatik-Professor Dr. rer. pol. Stephan Thesmann den Lehrpreis.

Die von Professor Dr. Karl-Heinz Rau gestifteten Dean’s Awards für herausragende akademische Leistungen gingen an Professor Dr. Mario Schmidt, Leiter des Institut für Industrial Ecology (INEC) der Hochschule, sowie an Felix Merkle, Student des Bachelorstudiengangs International Business.

Seit Mai 2014 hat die Hochschule das Recht, Mitglieder in die Ehrengesellschaft Beta Gamma Sigma aufzunehmen. Dabei handelt es sich um ein internationales Netzwerk der besten Studierenden und Absolventen der weltweit führenden Business Schools. Die Einführungsansprache der feierlichen Aufnahme im Rahmen der Preiszeit hielt Eddy Junarsin, Gadjah Mada University, Indonesien, Gastprofessor im International Study Program der Business School.


Weitere Informationen:

Die 1913 in den USA gegründete Honor Society Beta Gamma Sigma wurde 1919 von der American Assembly of Collegiate Schools of Business (AACSB – heute AACSB International, the Association to Advance Collegiate Schools of Business) als einzige studentische Honor Society anerkannt. Dies bedeutet, dass nur Hochschulen, die AACSB-akkreditiert sind, ihren besten Studierenden die Möglichkeit bieten können, Mitglied bei Beta Gamma Sigma zu werden – und damit zu einem auserwählten Netzwerk gut ausgebildeter und leistungsstarker Studierender zu gehören.