News | 

Business School begrüßt 220 neue Masterstudierende

Begrüßung der Masterstudierenden

Am Montag, den 30. September 2019 hieß es „Herzlich Willkommen an der Business School“: Rund 220 Masterstudierende nehmen zum Wintersemester ein Studium in einem der zehn betriebswirtschaftlichen Master- und MBA-Programme auf. Im Rahmen einer allgemeinen Auftaktveranstaltung wurden die neuen Studierenden von Professor Dr. Harald Strotmann, dem Stellvertretenden Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Recht, und den Studiendekaninnen und -dekanen ihrer Studiengänge offiziell begrüßt.

„Sie haben einen Studienplatz bei uns erhalten, und darauf können Sie stolz sein“, begrüßte Harald Strotmann die neuen Studierenden. „Während die Bewerberzahlen für Masterstudiengänge an anderen Hochschulen rückläufig sind, ist die Nachfrage nach Studienplätzen bei uns ungebrochen. Wir erhalten sehr viel mehr Bewerbungen als wir Studienplätze haben. Sie haben mit Ihren schriftlichen Unterlagen und im persönlichen Bewerbungsgespräch überzeugt. Wir freuen uns, dass Sie sich für uns entschieden haben und heute Ihr Studium bei uns beginnen. Oder für den Master weiter bei uns in Pforzheim bleiben.“

Der Hörsaal W2.3.15, der zu den größten Hörsälen auf dem Campus Wirtschaft und Recht gehört, war bis zum letzten Platz gefüllt. „Wer von Ihnen kommt für den Master neu zu uns an die Business School?“, fragte Strotmann. Den Handzeichen nach hat rund ein Viertel der neuen Studierenden bereits ein Bachelorstudium an der Fakultät für Wirtschaft und Recht absolviert. Drei Viertel der Studierenden haben ihren ersten Abschluss an einer Universität, einer anderen HAW oder an der DHBW erworben und sich für den Master nun für die Hochschule Pforzheim entschieden.

Im Rahmen der allgemeinen Einführungsveranstaltung gab Harald Strotmann zunächst einen kurzen Überblick über die Business School, ihre Besonderheiten und das Konzept der Masterstudiengänge. Er sprach über die Praxisorientierung der Studiengänge, den persönlichen Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden, kleine Studierendengruppen, die Möglichkeit des interdisziplinären Studierens und das Thema Nachhaltigkeit, das mit PRME seit vielen Jahren Teil einer analytisch-reflektierenden Managementausbildung ist. Im Anschluss stellte er jeden Masterstudiengang und die jeweils anwesenden Studiendekaninnen und -dekane, Professorinnen und Professoren sowie Studiengangmitarbeiterinnen und -mitarbeiter vor. Ein Vertreter der CampusIT gab den neuen Studierenden anschließend eine kurze Einführung in die studienbezogenen IT-Systeme.

Anschließend wurden die Erstsemester von Studierenden aus dem höheren Fachsemester ihres Studiengangs über den Campus geführt. Sie lernten u.a. die W-Gebäude, das StudiCenter, die Initiativenbüros, die Bibliothek und jeweils studiengangspezifische Labors und Räume kennen. Den Abschluss des allgemeinen Auftaktprogramms bildete das Mittagessen in der Mensa. Mit einem Essensgutschein der Business School konnten sie beim gemeinsamen Mittagessen mit ihren künftigen Lehrenden näher ins Gespräch kommen. Am Nachmittag, teils aber auch schon vormittags, fanden die studiengangspezifischen Auftaktveranstaltungen statt.

Am Nachmittag des zweiten Vorlesungstages setzte sich das Begrüßungsprogramm der Business School fort: Auf zum Goldstadtwalk! Alle Masterstudierenden waren eingeladen, die Goldstadt Pforzheim bei einem Stadtrundgang mit Pforzheimer Bürgern näher kennenzulernen. Den Abend ließen sie dann gemeinsam mit ihren Professorinnen und Professoren und weiteren Vertretern des Dekanats der Fakultät für Wirtschaft und Recht in einem Pforzheimer Gasthof ausklingen.