News | 

Brücken bauen am Nikolaustag

Dies war nicht nur das Motto für die Exkursion zur EnBW, bei der es darum ging, den Studierenden einen Einblick in konkrete Themen der beruflichen Praxis zu geben. Um „Brücken bauen“ ging es auch bei einem M&A-Workshop.

 

Nach einer freundlichen Begrüßung durch den Leiter der Konzernsteuerabteilung Dr. Gutekunst und der Mitarbeiter wurde das Unternehmen EnBW sowie die aktuelle strategische Ausrichtung und deren konkreter Zielsetzungen präsentiert. Im Workshop Mergers & Acquisitions, in dem es darum ging in einer konkreten Verhandlungssituation zwischen einem Verkäufer- und einem Käuferteam die Brücke für eine Einigung zu finden, wurde erneut das Thema des Tages aufgegriffen. Im Workshop Purchase Price allocation (PPA) konnten sich die Studierenden ein Bild von den bilanziellen Auswirkungen eines Unternehmenskaufs machen. Der Vortrag zum hochaktuellen Thema „Einsatz von Robot Process Automation (RPA) im Rechnungswesen“ zeigte, welche Arbeitserleichterungen schon jetzt durch die Anwendung von Robotics in der Praxis umgesetzt werden. Der vierte Themenbereich umfasst das Wind onshore Auktionsmodell und wie der Einsatz von Data Analytics nutzenbringend eingesetzt werden kann.

 

Im Anschluss an die Workshops bekamen die Studierenden die modernen Arbeitswelten am Standort in Karlsruhe zu sehen. Außerdem zeigten drei Mitarbeiter aus der Personalabteilung welche Einstiegsmöglichkeiten nach dem Abschluss des Bachelor- bzw. Masterstudiums bei der EnBW bestehen. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit die EnBW im Rahmen einer Abschlussarbeit, Werkstudententätigkeit oder eines Praktikums kennenzulernen.

 

Insgesamt 21 Studierende des Bachelor- bzw. Masterstudiengangs Controlling, Finanz und Rechnungswesen durften einen kurzweiligen Nikolaustag bei interessanten Vorträgen und Workshops in der Zentrale der EnBW verbringen. Dr. Rupp bedankte sich bei den Mitarbeitern der EnBW sowie insbesondere bei Dr. Gutekunst (Leiter der Steuerabteilung) für das Engagement und die tolle Organisation.