EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

News | 

BMKWE zu Gast bei Netze BW

Bei Netze BW ging es für die Werber*innen hoch hinaus. (Foto: Silas Bubser)

Als Dank für die Ergebnisse des Workshop-Projektes im Kommunikationsmanagement wurden die Studierenden des 4. Semesters Marketingkommunikation und Werbung zur Firmenzentrale der Netze BW in Kirchheim unter Teck eingeladen. 

Die Studierenden hatten eine Employer Branding Kampagne, in Kooperation mit der Agentur Jung von Matt an Neckar, für die Netze BW entwickelt. Gerhard Heinrich, Leiter der netztechnischen Ausbildung und Entwicklung, hatte die Gruppe für einen ereignisreichen Tag zur Netze BW eingeladen. 

 

 

 

Firmenzentrale der Netze BW in Kirchheim unter Teck. (Foto: Silas Bubser)

In einer kurzen Ansprache betonte Gerhard Heinrich, wie sehr sich die Netze BW über die engagierte Arbeit der Studierenden und die Ergebnisse aus dem Pitch gefreut haben und wie diese künftig umgesetzt werden sollen. 

Im Anschluss daran stellten sich zwei Studierende vor, die aktuell ihr Praxissemester bei der Netze BW absolvieren. Zudem zwei Mitarbeiter, die im Außendienst arbeiten und sich darum kümmern, dass im Großraum Kirchheim/ Esslingen der "Strom immer läuft". Die anwesenden Pforzheimer Studierenden konnten Fragen zum Alltag der Mitarbeitet stellen und erhielten detaillierte Einblicke in deren Arbeitsalltag. 

Den Arbeitsalltag der Mitarbeiter*innen der Netze BW konnten die Studierenden einmal aktiv selbst erleben. (Foto: Silas Bubser)

Nach dieser Einführung wurden die Pforzheimer in zwei Gruppen aufgeteilt, da das Unternehmen zwei Stationen für sie vorbereitet hatte. Es gab für die eine Gruppe die Möglichkeit einen Escaperoom zu betreten und darin einen Blackout, also einen flächendeckenden Stromausfall in der Region zu lösen. Hierbei mussten verschiedene Rätsel gelöst, Kisten geöffnet und Herausforderungen im Team gemeistert werden.

Beide Gruppen konnten diese Aufgabe nach jeweils ca. 1h lösen und so die Stromversorgung in der Region wieder gewährleisten. Durch die Mithilfe der beiden Praktikanten der Netze BW kamen so zum alle Ziel und hatten viel Spaß.

Foto: Silas Bubser

Unterdessen war die andere Gruppe mit den technischen Mitarbeitern im Freien. Hierbei erhielten sie die Möglichkeit, einen Gittermast und einen Holzmast zu erklimmen. Da die Arbeitssicherheit bei den Netzen ein sehr großes Thema spielt, wurden sie hier mit dem Alltag der Mitarbeiter konfrontiert und konnten viele spannende Geschichten anhören.

Bestens gesichert ging es dann in der 6er Gruppe nacheinaner die Masten hoch. Auch diese Station sorgte für viel Freude, die ein oder andere Überwindung und am Ende einen hervorragenden Blick über die Region. Nachdem jede Gruppe die beiden Stationen absolviert hatte, wurden alle noch zum gemeinsamen Mittagessen eingeladen. Auch hierbei legten sich die Gastgeber mächtig ins Zeug und hatten für eine reichhaltige Auswahl an Gerichten gesorgt. Nach einem rundrum gelungenen Vormittag wurden alle mit einem kleinen Geschenk und vielen tollen Eindrücken entlassen. 

Wir bedanken uns herzlich bei der Netze BW für diesen eindrucksvollen Tag und die Zusammenarbeit im Sommersemester 2019. 

Text: Lena Gehring, 4. Semester BMKWE