EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

News | 

bdvb BEST Economic Thesis Award

Hintergrund

Als unabhängiger, größter Ökonomenverband Deutschlands mit ca. 8.000 Mitgliedern vertritt der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. seit 1901 die Interessen aller Wirtschaftsakademiker in Deutschland. Zu den Mitgliedern zählen ca. 8000 Absolventen und Studierende der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und angrenzender Fachdisziplinen mit überwiegend berufspraktischer Ausrichtung.

Zu den wichtigsten Anliegen des bdvb zählen die Förderung von Studierenden der Wirtschaftswissenschaften und die Vermittlung zwischen Theorie und Praxis sowohl im fachlichen Diskurs als auch in der Öffentlichkeit.

Die Verstärkung der Öffentlichkeitsarbeit unter der Leitung des Präsidenten Dipl.-Ök. Peter Herrmann schlägt sich 2017 u.a. in der Durchführung des 2. bdvb Wirtschaftskongresses, der Verleihung der Friedrich-List-Medaille im November 2017, der regelmäßigen Befragung aller bdvb-Mitglieder zu volkswirtschaftlichen Themen durch die WirtschaftsWoche und einer laufenden Unterschriftensammlung für das Schulfach Wirtschaft nieder.

Die Initiative zur Verleihung des bdvb BEST Economic Thesis Awards geht von der Bezirksgruppe Stuttgart aus. Sie wird durch ein Projektteam unter der Leitung des Bezirksgruppenvorsitzenden Dietmar Imser vorbereitet und durchgeführt und durch die bdvb-Geschäftsstelle organisatorisch begleitet.

bdvb BEST Economic Thesis Award – Die Idee

Wissenschaftliche Arbeiten von Studierenden der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und angrenzender Fachdisziplinen können, wenn sie gewisse Kriterien erfüllen, für die Gesellschaft von größtem Nutzen sein. Damit diese Tatsache, ebenso wie die betreffenden Arbeiten und ihre Autoren, in der Öffentlichkeit mehr Beachtung fin-den, wird der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte jährlich einmal einen Award zur Auszeichnung von Masterarbeiten ausschreiben.

In den Jahren 2017 und 2018 ist die Preisvergabe auf Masterarbeiten begrenzt, die im betreffenden Zeitraum an einer wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in Baden-Württemberg angenommen und positiv bewertet wurden. Bei er-folgreicher Durchführung soll der Award ab 2019 bundesweit ausgeschrieben werden.

Zielsetzung Mit dem bdvb BEST Economic Thesis Award sollen folgende Ziele erreicht werden:

- Förderung von Innovation und Wettbewerb („Marktplatz der Ideen“) als gesellschaftliches Engagement (CSR)

- Förderung engagierter und einfallsreicher Menschen, die sich um den Fortschritt von Wirtschaft und Gesell-schaft verdient machen

- Auch im Hinblick auf den Berufseinstieg erhalten engagierte Studierende eine zusätzliche Möglichkeit, sich besonders auszuzeichnen

- Steigerung des Bekanntheitsgrades und Image-Pflege der Wirtschaftswissenschaften, des bdvb und aller betei-ligten Kooperationspartner

- Bekanntheit insbesondere bei Professoren, Dozenten/Betreuern und Studierenden sowie in der Fachpresse und bei den kooperierenden Institutionen (Jury-Mitglieder)

Ablauf

Die Vergabe des bdvb BEST Economic Thesis Awards erfolgt in vier Schritten:

1. Ausschreibung

Bewerbung des bdvb BEST Economic Thesis Awards 2017 an den wirtschaftswissenschaftlichen Fakul-täten von Universitäten und Hochschulen in Baden-Württemberg durch Plakate, Internetforen, Intranets sowie durch Dozierende, die per E-Mail auf den Award hingewiesen werden.

Teilnahmeberechtigt sind Studierende, deren Masterarbeit an einer wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in Baden-Württemberg im Zeitraum von einem Jahr vor dem Stichtag der Bewerbungsfrist positiv bewertet wurde. Maßgeblich ist das Datum der Notenverfügung.

2. Bewerbung

Studierende melden sich bis spätestens 15. September 2017 bzw. 2018 via Internet (E-Mail oder Online-Formular) zur Teilnahme an. Als Bewerbungsunterlage ist ein Thesenpapier mit maximal 5.400 Zeichen einzureichen. Das Thesenpapier sollte auf den Kriterienkatalog eingehen und hat folgende Struktur aufzu-weisen:

a. Zusammenfassung

b. Anlass / Begründung der Themenwahl

c. Wissenschaftlicher Ansatz, Methode, (Hypo-) These(n)

d. Vorgehensweise, Umsetzungsvorschlag

e. Ergebnisbeschreibung

3. Vorauswahl

Ein Gremium des bdvb bewertet im Rahmen einer Vorauswahl die eingereichten Bewerbungsunterlagen auf der Basis festgelegter Kriterien („Kriterienkatalog“). Die fünf bestbewerteten Arbeiten werden am 16.10.2017 bekanntgegeben und zur öffentlichen Präsentation eingeladen.

4. Präsentation und Jury-Entscheidung

Die ausgewählten Teilnehmer präsentieren am 13.11.2017 - in Stuttgart in Räumen der Deutschen Bundes-bank ihre Arbeiten vor einer fünfköpfigen Jury (5 Min. Vortrag, 10 Min. Fragen). Nach Anhörung aller Teilnehmer trifft die Jury die Entscheidung über die Reihung. Im Anschluss erfolgt die Prämierung und Übergabe des Awards. Ein Stehempfang beendet die Preisverleihung.

Kriterienkatalog (Entwurf)

Für die Vorauswahl und Jury-Entscheidung sind folgende Kriterien maßgeblich:

- Nützlichkeit

Erwarteter Nutzen für Staat und Gesellschaft, Wissenschaft oder Wirtschaft; Aufzeigen der praktischen Umsetzbarkeit

- Aktualität

Bezug auf aktuelle Themen der Gegenwart in Staat und Gesellschaft, Wissenschaft oder Wirtschaft auf re-gionaler, nationaler oder globaler Ebene

- Interdisziplinarität

Gelungene und sachdienliche Berücksichtigung sowohl betriebs- als auch volkswirtschaftlicher Gesichts-punkte; gelungene und sachdienliche Zusammenführung theoretischer und praktischer Ansätze, Daten, Fra-gestellungen

- Innovationsgehalt

Optimierung von Prozessen, Strukturen und Ideen, Nachweis von Nachhaltigkeit und Umweltverträglich-keit, Minimierung von Ressourcen und gesellschaftlichen Konflikten, Stärkung demokratischer und sozialer Strukturen in Staat und Gesellschaft

- Nachhaltigkeit
Berücksichtigung der Umweltverträglichkeit, Interessen verschiedener Anspruchsgruppen und langfristiger Folgeeffekte

Zusammensetzung der Jury

Die Jury setzt sich aus fünf Personen zusammen:

- Ein/e Professor/in der Volkswirtschaftslehre

- Ein/e Professor/in der Betriebswirtschaftslehre

- Ein/e Vertreter/in von Verbänden, Sponsoren

- Ein/e Vertreter/in der Medien

- Ein/e Vertreter/in der Wirtschaft

Dotierung

Der bdvb BEST Economic Thesis Award 2017 ist mit insgesamt € 3.000,- dotiert. Davon entfallen auf den

- 1. Preis: € 1.000,- + Jahresmitgliedschaft bdvb

- 2. Preis: € 750,- + Jahresmitgliedschaft bdvb

- 3. Preis: € 500,- + Jahresmitgliedschaft bdvb

- 4. – 5. Preis: Jahresmitgliedschaft bdvb

 

Der Sieger des Wettbewerbs erhält mit dem Award eine Trophäe.

Ansprechpartner

Dipl.-Volksw. Dietmar Imser, Vorsitzender der Bezirksgruppe Stuttgart

Tel. 0160 3601260

Dr. Matthias Meyer-Schwarzenberger, Geschäftsführer bdvb

Tel. 0151 53097406