EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

Impulse - coming home

Ein wesentlicher Bestandteil unserer Alumniarbeit ist die Organisation des »Homecoming»-Events »Impulse«, das alle zwei Jahre stattfindet. Diese Veranstaltungen, bei denen Absolventen der Fakultät sich an der Hochschule treffen und miteinander in Kontakt treten können, jahrgangs- und studiengangsübergreifend, sind nicht nur ideale Gelegenheiten, um ehemalige Kommilitonen wiederzutreffen und aktives Networking zu betreiben: Darüber hinaus sind Seminare, Workshops, Vorträge oder Ähnliches in den Programmablauf integriert.

Woher der Name »Impulse«? Impulse geben und Impulse aufnehmen – dieses Treffen ist ein wunderbarer Anlass, sich mit Freunden aus der Studienzeit sowie ehemaligen und aktiven Professorinnen und Professoren auszutauschen, sich über aktuelle Entwicklungen an der Hochschule zu informieren und ein einzigartiges Programm zu erleben.

Alumni-Treffen der Business School Pforzheim als Impulsgeber für Absolventen

Künftige Anforderungen des Arbeitsmarktes als zentrales Thema bei „Impulse ‘15"

Am 17. Oktober konnte die Business School Pforzheim zahlreiche Alumni zu „Impulse ‘15", dem 4. gemeinsamen Alumni-Treffen der Fakultät, begrüßen.

Nach einem Get-together im Foyer des Audimax setzte der Mystery Hot Club im Walter-Witzenmann-Hörsaal (Audimax) musikalische Impulse, bevor der Rektor der Hochschule, Professor Dr. Ulrich Jautz, in seiner Eröffnungsrede die Alumni an der Hochschule begrüßte. Die Hochschule Pforzheim möchte als Alma Mater für ihre ehemaligen Studierenden nicht nur ein „Lebensabschnitts-partner“ sein, sondern die Absolventen auf den weiteren Stationen ihres Lebenswegs begleiten. Das Netzwerk aus Alumni, Studierenden, Mitarbeitern und Professoren bezeichnete Jautz als fruchtbaren Nährboden für eine kontinuierliche Weiterentwicklung.

Sektempfang im Foyer des Audimax
Auftakt im im Walter-Witzenmann-Hörsaal (Audimax)
Paneldiskussion „Studium heute für Jobs von morgen – darauf kommt es an“

Den nächsten Impuls setzte Alumna Jeanette Weisschuh, Director Economic Progress Strategy, HP Corporate Affaires, in ihrer Festrede, die unter dem Motto „The Future is NOW!“ stand. Die zentrale Frage, welche Fähigkeiten für die Jobs von Morgen nötig sein werden, und die Notwendigkeit, sich einer verändernden Arbeitswelt permanent anzupassen, standen im Mittelpunkt ihres spannenden Vortrags. „Business as usual“ kann demnach für die Hochschulausbildung keine Lösung sein. Nur wer mit den permanenten Innovationen Schritt halten könne, sei in der Lage, Studierende auf eine Zukunft voll neuer Möglichkeiten vorzubereiten.

Bei der anschließenden Paneldiskussion unter dem Titel „Studium heute für Jobs von morgen – darauf kommt es an“ debattierten Studierende, Alumni und Professoren die Herausforderungen, denen sich Hochschulen zu stellen haben, um ihre „Zöglinge“ fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Moderiert wurde die Gesprächsrunde ebenfalls von Jeanette Weisschuh, die als Expertin im Bereich Hochschulbildung und lebenslanges Lernen auf internationalen Kongressen als gefragte Speakerin unterwegs und als Beiratsmitglied und Hochschulratsmitglied der Business School eng verbunden ist.

Nach dem musikalischen Schlusspunkt des Plenums im Audimax ging es für die Gäste zu den Angeboten der Studiengänge, die ein breitgefächertes Programm offerierten: Neben Berichten von Alumni aus der Berufspraxis boten fachübergreifende Vorträge zu Themen wie „Industrie 4.0“, ein Online-Stressmanagement-Training oder ein süßer „Schoko-Schock“ interessante Einblicke.

An Infoständen der Business School, des Förderer und Alumni der Hochschule Pforzheim e.V. und des Mentoring-Programms „Tandem“ sowie einiger studentischer Initiativen konnten sich die Besucher mit Material versorgen, bevor „Impulse“ ab 18 Uhr in die Lange Nacht der Wissenschaft überging.

Icon für das Kontaktpersonenmenü